Dactari Original German Wodka

Werbung – unbezahlt – Siehe Disclaimer unten

Ein paar Jahre ist es schon her, wir wussten nicht viel von Wodka, und wir hielten ihn eher für eine uninteressante Spirituose. Dann kam Dactari mit Woody um die Ecke. „All about Woody“ entsprach nicht dem normalen Wodka-Standard. Er enthielt neben Getreide noch ein Weindestillat. Und wir fanden ihn toll. Dann brach Dactari allerdings die Destille weg, und man wusste nicht, wie oder ob es weitergehen würde.

Und dann, dann kam 2.0. Zusammen mit der Destillerie Deheck kam Dactari zurück und brachte neben einer neuen Version des Gins auch einen neuen Wodka. Das Weindestillat fiel weg und das Getreide wurde durch Kartoffel ersetzt. Somit wird auch das „Wodka ist Kartoffelschnaps“-Klischee bedient. Doch was hier eher negativ ist, muss es gar nicht sein. Ich selbst dachte früher, Wodka wäre immer aus Kartoffeln. Was man eben so an gefährlichem Halbwissen so mit sich herumträgt. Zur Aufklärung: Wodka ist ein Destillat aus landwirtschaftlichen Erzeugnissen.

Kommen wir zurück zu Woody 2.0. Wir haben ihn pur probiert. Der erste Eindruck war ein bisschen medizinisch. Doch dann schlägt er um ins Süßliche mit einer fast fruchtigen Note. Er ist weich und sehr gefällig. Bei einer Blindverkostung hätte ich mit meinem Unwissen erst mal nicht auf Wodka getippt. Sehr lecker ist das ganze.

Natürlich haben wir es nicht beim puren Vergnügen gelassen. Wir hatten noch von unserem Großeinkauf das Lidl Lemon Tonic über. Was passt besser zu Wodka als Bitter Lemon? Ja, sicher gibt es da das ein oder andere, bleiben wir aber doch bei der Kombination. Der Drink ist sehr nett, fruchtig, zitronig, aber vor allem fruchtig. Man schmeckt den Wodka trotz des starken Aromas von Zitrone noch immer unaufdringlich heraus. So passt er also auch gut.

Weiterhin hatten wir noch Ginger Beer von Lidl über. Auch hier ist der Ingwer des Mixers kräftig, und doch kann sich der Wodka dagegen behaupten. Er ist deutlich, aber nicht zu stark. Der Drink ist fruchtig, die Ingwerschärfe passt. Mit etwas Minze und Limette ergibt sich ein leckerer Moscow Mule.

Ungewöhnliche Mischungen mögen wir auch mal ganz gerne. So haben wir bei der Verkostung der Wostok Estragon-Ingwer-Limonade auch mal mit dem Dactari Wodka eine Mischung probiert. Nach kurzem hin und her haben wir ganz klassisch ein Teil Wodka, drei Teile Limonade genommen und siehe da, es passt perfekt. Der Estragon aus der Limonade wird deutlicher und das Ganze schmeckt sehr lecker.

Fazit

Der Original German Wodka von Dactari und Deheck kann sich sehen lassen und muss die Konkurrenz nicht fürchten. Im Vergleich zu anderen Produkten dieser Kategorie lässt er sich auch gut pur trinken. Als Mixer überzeugt er ebenfalls. Wenn Ihr ihn seht, gönnt Euch eine Flasche.

Disclaimer

Wir müssen diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Hier der Dactari Original German Wodka, welcher uns von Dactari unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.