East Imperial Ginger Beer

Dieser Artikel wurde zuletzt am 20. Juni 2018 aktualisiert

Eine Reise nach Belgien brachte uns das East Imperial Ginger Beer ins Haus. Wir standen in einem kleinen Gin & Tonic Shop in Hasselt. Zwischen die Tonics rutschte auch dieses Ginger Beer von East Imperial aus Neuseeland.

Es steht nicht auf der Flasche, aber East Imperial nennt es Mombasa Ginger Beer. Zur Herstellung verwenden sie Ingwer aus Ost-Afrika und Ost-Asien. Drei Tage lang fermentiert der vor sich hin, bis das Ginger Beer fertig ist. Im Vergleich zu anderen Ginger Beers wird noch weniger Zucker verwendet. Dadurch kommt der frische Ingwergeschmack besser zur Geltung.

Wir haben es pur und in einem Cocktail probiert. Es schmeckt leicht säuerlich. Der Ingwer ist intensiv, aber nicht übermäßig präsent. Süße und Säure finden wir gut abgestimmt.

Als Cocktail haben wir einen Foghorn nach einem Rezept aus dem Waldorf Astoria gemacht. Dazu kamen Gin, Limettensaft und das Ginger Beer zum Einsatz. Es passte perfekt. Der Gin kam zur Geltung und wurde nicht vom Ingwer übergebügelt. Sehr schön.

Fazit

Das East Imperial Ginger Beer hat uns sehr gut gefallen. Pur ist es lecker und als Mixer eignet sich es auch gut.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.