Zum #sofaconcert im MASH Hamburg

Vor einigen Wochen verbrachten der Liebste und ich einen höchst angenehmen Abend im MASH Hamburg.

2017-11-18 21.55.09-SM-A510F-mash-nische

Wir sind ja ohnehin große Fans des MASH, das eines der für uns schönsten und besten Steakhäuser in Hamburg ist – allein die Fleischauswahl spricht Bände.

2017-11-18 19.50.06-STF-L09-mash-fleisch

Aber auch die fantastische Weinkarte (und die Wein-Tasting-Events) ist/sind immer wieder ein Grund, dort zu landen.

2017-11-18 23.02.24-SM-A510F-mash-wein

In diesem Fall waren wir auf Einladung des MASH in Zusammenarbeit mit redroses communications da, um uns an einem Wochenende eines der Konzerte aus der Reihe Sofaconcerts anzuschauen.

Wem das nichts sagt: Sofaconcerts ist eine Agentur, die Künster für „private“ Events vermittelt – das kann ebenso das intime Dinner daheim wie eben auch der Event im Coworking-Space oder einer schönen Restaurant-Bar sein. An diesem Abend sang Lioba in der Bar des MASH. Lioba war mir bis dahin unbekannt, was ich im Nachhinein ausgesprochen schade finde.

Doch zunächst hatte uns das MASH auf eine kleine Verkostungsrunde eingeladen, und durch einen Kommunikations-Goof kamen wir in den Genuss von erheblich mehr Speisen von der Speisekarte, als ursprünglich geplant – für die Zwecke eines Foodblogs nicht unbedingt das schlechteste.

Thunfisch-Tatar – ganz fantastisch.

Schöner Einstieg in einen entspannten Abend im #mashhamburg – sehr leckeres Thunfischtatar #foodstagram

Ein Beitrag geteilt von Petra Hildebrandt (@foodfreak_de) am

Steak Tartare – für mich zu stark und etwas zu süß abgeschmeckt, aber dennoch sehr gut. Zur Vorspeise tranken wir einen Keystone Chardonnay aus Kalifornien.

2017-11-18 20.11.05-STF-L09-mash-tartare

Und dann lasse ich einfach mal Instagram sprechen….

Wir könnten möglicherweise satt werden… #yummy #mashhamburg #foodstagram

Ein Beitrag geteilt von Petra Hildebrandt (@foodfreak_de) am

#dryaged #beef @mashhamburg excellent #steak #foodstagram #mashhamburg

Ein Beitrag geteilt von Petra Hildebrandt (@foodfreak_de) am

Kurzum, NY Strip Loin. dänisches dry-aged Beef, ein Ribeye aus Uruguay und eine breite Auswahl an Beilagen fanden den Weg auf unseren Tisch, von denen der Liebste vor allem den gratinierten Spinat lobte, die Sweet Potato Fries und Mac & Cheese köstlich, aber viel zu viel waren, und wir uns zwar nicht satt sehen, aber ganz locker satt essen konnten,  begleitet von einem ebenfalls aus Kalifornien stammenden Cabernet Sauvignon.

Angesichts dieser, mit Verlaub, Völlerei, dauerte es ein wenig, bis wir Platz für ein feines Dessert schaffen konnten … man liess uns dafür auch genug Zeit.

Dessert: Cheesecake & Himbersorbet #mashhamburg #foodstagram

Ein Beitrag geteilt von Petra Hildebrandt (@foodfreak_de) am

Am Wochenende gibt es dann ab 21 Uhr derzeit wechselnde Live-Musik der Sofaconcerts in der Bar des MASH, und mit ein wenig essensbedingter Verspätung fanden wir zum Glück noch eine Nische, um bei einem schönen Bourbon-basierten Drink hier dem Gesang von Lioba zu lauschen. Ein ausgesprochen angenehmer, stimmungsvoller Abschluss für einen Samstagabend bei gutem Essen, den wir nur empfehlen können. (Leider ist die Beleuchtung in der Bar nicht gut genug für ein Video gewesen.)

2017-11-18 22.30.47-STF-L09-mash-drinks
Die Bar des MASH besticht außerdem durch eine wirklich fantastische Auswahl amerikanischer Whiskys, für die wir nochmal gesondert wiederkommen werden.


Disclaimer: Wir waren auf Einladung des MASH und der redroses PR Agentur im Mash und beim Sofaconcert. Wir bedanken uns ganz herzlich für die freundliche Einladung, und können das Event nur allen Fans guter Steaks und angenehmer Musik empfehlen – vielen Dank!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.