Gute-Laune-Kräutertee

An trüben grauen Herbsttagen kann man eine heiße Tasse Tee vertragen. Dieser hier schmeckt nicht bloß sehr angenehm, er wirkt auch ein klein wenig stimmungsanhebend und ausgleichend.

Photo by Daiga Ellaby on Unsplash


Gute-Laune-Quartett

nach: Heilkräuter-Kuren, aus dem Schatz der Naturmedizin

Ergibt: 65 Gramm

Zutaten

  • 20 Gramm Melissenblätter, 4 Teile
  • 20 Gramm Gänsefingerkraut, 4 Teile
  • 20 Gramm Orangenblüten, 4 Teile
  • 5 Gramm Lavendelblüten, 1 Teil

Zubereitung

  1. Mischung: Alles miteinander vermengen und in ein grosses Glas füllen. Verschließen.
  2. Anwendung: 1 Teelöffel Trockenkräuter auf 1/4 Liter kochendes Wasser; zwischen 4 und 8 Minuten ziehen lassen.

Entnommen ist die Tee-Mischung dem Buch Heilkräuter-Kuren. Aus dem Schatz der Naturmedizin, das seit Jahren als schöne Kräuterfibel meine Hausapotheke wie Kochbuch-Bibliothek bereichert. – Die Angaben in „Teilen“ rühren daher, dass in meinem Kräutershop des Vertrauens Lavendel in mindestens 10-Gramm-Einheiten verkauft wird, ich also eher die doppelte Menge mische, und man so einfacher skalieren kann.

Gekauft habe ich das Buch, nachdem ich es wochenlang aus der Bibliothek ausgeliehen hatte, weil ich von der systematischen Herangehensweise des Autors und seinem Fachwissen über Heilkräuter beeindruckt war; außerdem liefert das Werk eine Vielzahl gut selbst zu mischender Teerezepte für alle Zwecke, die sich auch super an die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen.

Print Friendly, PDF & Email