Mortadella-Salat

Zugegeben, der Oktober ist nicht unbedingt ein Monat in dem man an Salate denkt. Aber noch gibt es wunderbares Basilikum und auch ein paar Tomaten, die diese Bezeichnung zumindest halbwegs verdienen, deswegen gibt es heute eine Wurstsalat-Variante, die mit oder ohne Bauernbrot dazu eine schöne Mahlzeit abgibt.

Mortadellasalat mit Basilikum, Tomaten und Schafskäse
 

In diesen Salat kommt echte Mortadella, auch Mortadella di Bologna, nicht das fein pürierte weisslich-rosa Wurstersatzzeug das in Deutschland oft unter dieser Benamung verkauft wird (und konsequenterweise fachsprachlich auch als ‚deutsche Mortadella‘ bezeichnet wird). Das macht – neben dem Basilikumdressing – einen wesentlichen geschmacklichen Bestandteil aus, man tut sich also keinen Gefallen damit etwas andres zu verwenden.

Mortadella-Salat
Serves: 3
lose inspiriert von einem Rezept aus essen & trinken
Ingredients
  • 300 g italienische Mortadella, in dünnen Scheiben
  • etwas Olivenöl
  • 75 g Cornichons, oder andere kleine Gewürzgürkchen
  • 1 rote Zwiebel
  • 200 g Kirschtomaten
  • 50 g Schafskäse, optional
  • 1 Bund oder Topf Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleines Bio-Ei
  • 3 Esslöffel guter Weissweinessig
  • neutrales Pflanzenöl
Instructions
  1. Mortadellascheiben halbieren, übereinander legen und in lange. ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Wurststreifen in eine Schüssel geben, vorsichtig auseinander zupfen und mit etwas Olivenöl mischen.
  2. Cornichons längs in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Halbringe zerteilen. Gürkchen und Zwiebel zur Wurst geben.
  3. Die Kirschtomaten halbieren, den Käse zerbröckeln. Basilikumblätter von den Stielen zupfen, etwa 1/3 kleinere Blätter beiseite legen. Den Rest mit dem Ei und dem Essig in einen Mixbecher geben und mit dem Schneidstab des Stabmixers pürieren, dabei nach und nach so viel Öl zugeben bis ein cremig-schaumiges Dressing entstanden ist. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Mortadella-Salat und Tomaten und einen Teil der beiseite gestellten Basilikumblätter mischen, Dressing unterheben. Auf eine Platte häufen, mit dem Schafskäse (wenn verwendet) und dem restlichen Basilikum bestreuen.

 

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?