DKduW – September 2010

Dieser Artikel wurde zuletzt am 1. Januar 2015 aktualisiert

Lang ist sie nicht geworden, die Liste der Teilnehmer im September – sicher liegt Ihr alle noch in den Nachwehen des Sommers und weint langen hellen Abenden und Wärme und Sonnenschein nach – ich ganz bestimmt… der erste Nachtfrost hat uns heimgesucht und die Heizung läuft – wo ist er hin, der viel zu kurze Sommer?

Frau Monambelles bringt den Sommer und griechische Inseln mit einem Auberginen-Stifado zumindest zurück auf den Teller.

Dabei passt das Schmorgericht aus Theodore Kyriakous Buch A Culinary Voyage stilistisch auch wunderbar in den Herbst – ist zum Nachahmen bereits notiert!

Chez Foodfreak haben wir den Sommer auf andere Art noch einmal beschworen, aber ebenfalls mit Mittelmeereinschlag – wir haben im Garten den Grill herausgeholt und leckere Shish Kebabs zubereitet.

Mit dem Rezept aus Anissa Helous Mediterranean Street Food waren wir sehr zufrieden, ein guter Grund das schöne Büchlein, das von der Sachkenntnis und Liebe der Autorin zur Region zeugt, öfter hervorzuholen.

Grundküche gibt’s dagegen bei der Hüttenhilfe. Auch wenn die Idee von DKduW eigentlich war, unbekannte Schätze aus den Tiefen der Kochbuchbibliothek hervorzukramen, und nicht gerade die Klassiker, aus denen man sowieso immer wieder kocht, so wie Anna Lena eben aus dem Dr. Oetker Schulkochbuch, kann man gute Grundrezepte immer brauchen.

Die Einfache Gemüsebrühe beweist wieder einmal eindrücklich, dass man auch ohne Tütenzauber wunderbar leckere Sachen selbst machen kann.

Herbstlich wird es auf dem Tisch der Kaffeebohne, die einen saisonalen Klassiker par ecellence ausgewählt hat für den Event.

Zu dem Badischen Zwiebelkuchen nach Pikantes Backen Das schmeckt! fehlt zur herbstlichen Glückseligkeit eigentlich nur noch ein Glas Federweißer!

Für’s ebenfalls herbstliche Dessert zeichnet diesen Monat Nesrin von Nesrins Küche verantwortlich.

Beim Stöbern auf dem obersten Regalbrett förderte Nesrin nämlich 1, 2, 3 und fertig Muffins zu Tage, und da sie gerade in einer Ingwer-Phase ist, schienen ihr die Apfel-Zimt-Ingwer-Muffins sehr verlockend.

Vielen Dank für Eure Küchen- und Kochbuchanregungen!

Wie immer: Ihr seid alle herzlich eingeladen, an diesem Event teilzunehmen – die Regeln stehen hier. Und sollte sich jemand mal im Round-Up nicht wiederfinden, bitte ich um kurze Info per Mail, es kann schon mal passieren dass mir ein Beitrag durch die Lappen geht; dann korrigiere ich das baldmöglichst.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. Heike sagt:

    Hallo, bin von Kaffebohne auf dieses Blogevent gestoßen.tolle Idee..wo ich do so viele Kochbücher habe…..und nun versuche ich mal für Oktober einen Beitrag zu kochen..gruß Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.