Vietnamesischer Hühnersalat

Im letzten OLIVE magazine lachte mich dieser Salat an:

Vietnamese Chicken Salad by foodfreak.de, on Flickr

Die Mischung aus pochiertem Huhn, Gurke und einem Limetten-Fischsauce-Dressing würde ich nicht unbedingt als originär vietnamesisch beschreiben; Salate diesen Zuschnitts findet man (z.B. mit Rind) auch als Thai-Variante; und ich benutze ähnliche Methoden immer wieder gern im Sommer – das Ergebnis ist leicht, erfrischend, und durch seine Schärfe auch ideal für heisse Tage.

Wir haben ein doppeltes Rezept gemacht; das hier sind die Mengenangaben für 2 Portionen.


Vietnamesischer Hühnersalat

nach einer Idee aus dem OLIVE magazine

Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

  • 2 Hähnchenbrustfilets, pochiert, kalt
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Schalotten
  • 1 Handvoll frische Minzeblättchen
  • 1 Handvoll Korianderblättchen
  • 1 scharfe rote Thai-Chili
  • 1-2 große Limetten, je nach Saftigkeit; den Saft
  • 1-2 Esslöffel Fischsauce (nam pla oder nuoc mam)
  • 1 Esslöffel feiner hellbrauner Zucker
  • geröstete Erdnüsse (bei uns: tom yam coated peanuts)

Zubereitung

  1. Die Gurken fein hobeln, die Schalotten fein hacken. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden. Die Chilischote in dünne Ringe schneiden. Die Erdnüsse grob hacken.
  2. Fischsauce, Limettensaft und Zucker in einer kleinen Schale rühren bis der Zucker sich auflöst.
  3. Alle Zutaten ausser den Erdnüssen miteinander vermengen und den Salat kurz durchziehen lassen; mit Erdnüssen bestreut servieren.

Im Original wurden die Gurken längs in ‚ribbons‘, also dünne Bänder gehobelt. Da ich noch Minigurken aus der Gemüsekiste hatte, die ich vorher entkernen wollte, sind die eher schrägen V-Objekte dabei rausgekommen. Das ändert zwar die Optik, aber nicht den Geschmack.

Vietnamese Chicken Salad

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email