Wirsing mit Orangen und Speck

Aus einer alten schöner essen stammt die Vorlage für dieses eher ungewöhnliche Kohlgemüse.

 

Wirsing mit Orangen, Schalotten und Speck

Wirsing mit Orangen und Schalotten
aus: schöner essen Januar 2003

250 g runde Schalotten
900 g Wirsing
150 g durchwachsener Speck, in dünnen Scheiben
150-200 ml Gemüsebrühe
3 Orangen, 1 davon unbehandelt
1-2 TL mittelscharfer Senf
1 EL Zucker
Salz
Pfeffer

Schalotten im Ganzen pellen. Äußere Blätter vom Wirsing entfernen. Wirsing vierteln, Strunk entfernen, Wirsingviertel in 2 cm breite Streifen schneiden. Den Speck quer in 1 cm breite Streifen schneiden.

Speck in einem Schmortopf bei mittlerer Hitze ausbraten. Schalotten und Wirsing zugeben und unter Rühren 3 Min. braten. Gemüsebrühe zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15-20 Min. schmoren.

Unbehandelte Orange heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale mit einem Zestenreißer in Streifen abziehen oder dünn schälen und in Streifen schneiden. Orange auspressen.

2 Orangen so schälen, daß die weiße Haut mit entfernt wird. Orangen längs halbieren und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einem kleinen Topf 8 EL Orangensaft, Senf und Zucker verrühren, mit den Orangenzesten offen aufkochen und 2-4 Min. bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Orangensaftmischung und Orangenscheiben unter den Wirsing heben, salzen und pfeffern. Dazu passen z. B. Röstkartoffeln und Kasseler.

Bei mir kamen natürlich komplett Bio-Orangen zum Zug, und etwas weniger Schalotten. Die Mischung aus deftigem Speck und Orange ist angenehm winterlich und lecker, dazu hatten wir einen Rest Schweinebraten vom Wochenende.

Print Friendly, PDF & Email