Erstaunlich gut: Fruchtjoghurt aus dem Discounter

Nach den Danone Fantasia-Joghurts und dem Kirschjoghurt Death Match hatte ich erst mal die Nase voll von fertigen Fruchtjoghurts – ich mische mir Fruchtjoghurt bekanntlich lieber selbst.

Doch als ich kürzlich im nächstgelegenen Discounter – Lidl – einkaufen war, bewarb man dort die Milbona Fruchtjoghurts, den 175-Gramm-Becher im Angebot für 29 Cent. Nach einem skeptischen Blick auf die Zutatenliste wanderten die Sorten Kirschen, Erdbeeren und Ananas in den Einkaufskorb. Die Kirsche überlasse ich dem Liebsten, ich habe den Ananas-Joghurt gerade verkostet.

Man glaubt es kaum, die Zutatenliste kann auch vor dem Auge des gestandenen Foodies bestehen. Anscheinend bemüht sich gerade Lidl in letzter Zeit um bessere Inhaltsstoffe – der Blick auf ein Glas Pastasauce aus dem Italien-Special offerierte dort Zutaten von Tomaten über Zwiebeln bis Bauchspeck und Kräuter, allein Aroma hätte ich daran zu beanstanden gehabt, und auch dieser Joghurt kann sich sehen lassen.

So wird ja auch auf dem Becher mit „all natural – ohne Farbstoffe, ohne Aromastoffe“ geworben – kann der Joghurt halten was er verspricht?

Im Klartext:

Joghurt, Fruchtzubereitung (70% Ananas, Stärke, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat, Apfelextrakt), Zucker; 17,5 % Fruchtanteil im Endprodukt

Keine Verdickungsmittel ausser etwas Stärke, keine Aromen, keine färbenden Irgendwas-Extrakte, keine artfremden Fruchtkomponenten, keine Industrie-Zitronensäure, dazu Joghurt vollfett (3,8%) und sehr viel Frucht – wieso geht das beim „Billig“-Joghurt, aber nicht bei der Marke? Vermutlich weil die Werbe-Etats bei den Großkonzernen sonst nicht mehr in die Kalkulation passen…

Positiv finde ich auch die deutliche Information über den realen Fruchtgehalt im Becher, so wünscht man sich das. Der Milbona-Fruchtjoghurt ist durchgemischt, also kein unten Frucht, oben Joghurt – der cremige Joghurt schmeckt jedoch in der Sorte Ananas sofort sehr gut nach einem Naturjoghurt mit vernünftiger Kultur, nicht zu sauer, nicht zu süss und schon gar nicht übersüss. Im Joghurt befinden sich viele und deutlich erkennbare, recht große Ananas-Stücke, die süss und aromatisch sind; beides zusammen schmeckt einfach gut.

Zur Transparenz gehört hier auch, dass der Hersteller – die Molkerei Gropper, ein in 3. Generation inhabergeführtes Unternehmen, als Hersteller auf dem Becher steht, und nicht nur ‚abgefüllt für‘.

Schmeckt lecker und würde ich für mich als alleinigen Ananasfan im Hause Foodfreak vielleicht sogar wieder kaufen. Es geschehen noch Zeichen und Wunder 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?