Ben & Jerrys – Bohemian Raspberry

Is this the real life?
Is this just fantasy?
Caught in a landslide
No escape from reality
Open your eyes
Look up to the skies and see:

Ben & Jerrys – Bohemian Raspberry Eiscreme

Eiscreme mach ich sehr gern selbst, aber das hier ist dennoch *mein* Eis des Jahres. Ben & Jerrys wirbt ja gern damit, „von allem zuviel“ in seine Eiscremes zu tun – hat aber auch die vermutlich abgefahrensten Eiscremesorten im Premium-Segment aufzubieten, von „Dublin Mudslide“ (eine meiner Lieblingsfassungen) über „Cherry Garcia“ bis zu „Phish Food“ (mit Schokofischen drin). In Geek-Kreisen geniessen die Eiscremes Kultstatus, mir sind viele davon zu süß und zu überladen – die Sorte Bohemian Raspberry ist da eine Riesenausnahme.

Nicht zufällig ist der Name auf den Song „Bohemian Rhapsody“ gemünzt, zumindest in USA gehen vom Verkauf jedes Pint-Bechers 15 Cent an die MercuryPhoenix Stiftung von Queen, die sich für die Bekämpfung von AIDS einsetzt. Aber weg vom poppigen Becher und der Popstar-Reminiszenz zum Eis – was steckt drin?

Die Zutatenliste:

Vanille-Eiscreme mit Schokogebäckstücken (14%), durchzogen mit Himbeersauce (11%). Zutaten: Sahne (29%), entrahmte Milch, Zucker, Wasser, Brombeerpüree, Himbeerpüree, Eigelb, Weizenmehl, Kakao, Butter, natürliches Aroma, Ei, Eiweiß, Glukose-Fruktose-Sirup, Stabilisatoren (Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl, Carrageen), Sojamehl, Salz, Backtriebmittel (Natriumcarbonat), Vanilleextrakt, Säureregulator (Citronensäure).

Auf Carrageen könnte ich nun gut verzichten, dito auf Glukosesirup und Citronensäure und Aroma, der Rest liest sich ganz prima.

Die Eiscreme selbst ist sahnig-cremig und schmelzig, ohne das schaumige Mouthfeeling von Standard-Supermarkt-Eiscreme, nur ganz dezent nach Vanille schmeckend, durchzogen mit einem fruchtigen „Swirl“ Himbeerpüree (die Brombeeren sind sicher der Farbe wegen drin), sowie kleinen und grösseren Stückchen von weichen „halb gebacken“ wirkenden superschokoladigen Brownies. Hier ist nichts überladen, nichts aromatisiert, und vor allem auch erfreulicherweise nichts quietschsüss – das ist eine wirklich wirklich leckere Eissorte, die ich jederzeit wieder kaufen würde – und unbedingt nachbauen muss. (*Zu Küchenlatein blinzel*).

Noch ein Detail am Rande: die Eiscreme schmeckt so reichhaltig dass wir es tatsächlich geschafft haben den Becher nicht in einem Durchgang zu inhalieren, man kann sich die tolle Geschmackskombo gut einteilen. Nicht billig – aber genial lecker.

Der guten Ordnung halber hier noch das Video zum Eis 😀 (dank GEMA nicht die Version von Queen…)

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?