Bionade Quitte

| Werbung, da Markennennung | Bionade Quitte|

Die Marktforschung sagt nein, wir machen es trotzdem – bewirbt Bionade mit viel Augenzwinkern die neue Sorte Quitte.


In den seltenen Fällen, wo ich Limonade trinke, ist es meistens Bionade (und zwar die Ingwer-Orange-Version), und natürlich war ich neugierig auf die neue Sorte.

Das ist drin:

Wasser, Zucker*, Quittensaft* aus Konzentrat, Gerstenmalz* 2%, Kohlensäure, Säureregulatoren Calciumcarbonat und Magnesiumcarbonat, natürlicher Pfefferminzextrakt*, natürlicher Quittenextrakt, natürliches Quittenaroma. * kontrolliert biologischer Anbau

und liefert 4 Gramm Kohlenhydrate auf 100 ml (oder 40 g Zucker auf den Liter). Für Limonade schon mal überschaubar, da gibt es fruchtaromatisierte Wässerchen mit ähnlichen Zuckeranteilen – zum Vergleich: die gezuckerten Brausen eines grossen Limonadenherstellers enthalten ungefähr die doppelte Zuckermenge.

Spannend finde ich ja den Pfefferminzextrakt – den man gar nicht schmeckt. Überhaupt, wie schmeckt denn nun die neue Bio-Limonade?

Vor allem säuerlich, spritzig, und sehr erfrischend. Aber nur sehr dezent nach Quitte – eigentlich fast nur säuerlich, was ich schade finde. Gut gekühlt ergibt Bionade Quitte einen prima Durstlöscher, wenn es denn was „mit Geschmack“ sein soll und nicht einfach nur ein Wasser – Radler könnte ich mir damit supergut vorstellen.

Summa summarum; ja, kann man trinken – auf jeden Fall eine angenehm zurückhaltend komponierte Alternative zu den bunten Aromawässerchen. Ich greife für die Solo-Limonade aber doch lieber wieder zu Bionade Ingwer-Orange.

 

[Update, Juni 2019: Die Sorte scheint nicht mehr im Angebot zu sein].

 

Print Friendly, PDF & Email