DKduW: Kastenweissbrot

Nachdem ich nun lange nichts mehr gekocht und noch länger nichts mehr gebacken habe, möchte ich dieses mal ein Brot zu DKduW beitragen. Aus Knuspriges Brot aus dem eigenen Ofen von Wilhelm Fahrenkamp habe ich mir ein einfaches Kastenweissbrot ausgesucht.

Mit nur kleineren Verbesserungen würde ich dieses Brot auch jederzeit wieder backen. Es ist wunderbar aufgegangen, hat eine schöne Krume und auch die Kruste ist sehr schön geworden. Doch hier das Rezept:


Kastenweissbrot

adaptiert nach: Knuspriges Brot aus dem eigenen Ofen von Wilhelm Fahrenkamp

Ergibt: 1 Brot

Zutaten

  • 30 Gramm Hefe
  • 1 Tasse Wasser, lauwarm
  • 1 EL Zucker
  • 500 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 2 TL Salz
  • 25 Gramm geschmolzene Butter
  • 3/8 Liter Wasser, lauwarm
  • Mehl zum Bestäuben, Fett für die Kastenform, Wasser für den Ofen

Zubereitung

  1. Die Hefe zerbröckeln und mit dem Zucker in der Tasse Wasser auflösen. Das Mehl sieben, in der Mitte eine Mulde eindrücken und die gelöste Hefe dazugeben.
  2. Das Mehl von der Mitte her mit der Hefe verrühren. Salz, Butter und beim Rühren nach und nach Wasser zugeben. So lange rühren bis der Teig Blasen wirft und sich von der Schüssel löst. An einem warmen Ort in der abgedeckten Schüssel gehen lassen bis sich der Teig ca. verdoppelt hat (30-40 Min.)
  3. Auf einem bemehlten Brett kräftig durchkneten und in die gefettete Kastenform geben. Zudecken und noch ein mal 15 Minuten gehen lassen.
  4. Mit einem scharfen Messer den Teig der Länge nach einschneiden und mit Wasser bestreichen. In den Ofen eine Tasse mit heissem Wasser stellen und das Brot für 30 Minuten bei 225 Grad backen.

Notizen:

Nächstes mal etwas mehr Salz, ich habe die Kastenform nicht gefettet, sondern mit Backpapier ausgelegt. Tasse beim vorheizen einfach mit aufheizen lassen.

Print Friendly, PDF & Email