Grießkuchen mit Zitronensirup

Dieser Kuchen entstand aus der Fragestellung heraus, was ich mit 500 Gramm Hartweizengrieß anfangen könnte, der originalverpackt in meinem Küchenschrank stand. — Kuchen geht eigentlich immer, Joghurt haben wir auch meist im Haus, und so entschied ich mich für einen ganz einfachen Grießkuchen mit Joghurt, der nach dem Backen noch mit einem Zitronensirup getränkt wird.

Griesskuchen mit Zitronensirup

Am besten backt man den Kuchen in einer quadratischen oder rechteckigen Back- oder Auflaufform, natürlich geht auch eine (große) runde Springform. Die rechteckigen Kuchen lassen sich aber besser in mundgerechte (kleine!) Stückchen schneiden.


Grießkuchen mit Zitronensirup

Ergibt: 1 Kuchen

Zutaten

TEIG

  • 500 Gramm Naturjoghurt, mindestens 3,5% Fett
  • 4 Eier
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Tütchen Bourbon-Vanillezucker
  • 125 Gramm Butter, zerlassen
  • 500 Gramm Hartweizengrieß
  • 1 Tütchen Backpulver

ZITRONENSIRUP

  • 1 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
  • 125 ml Wasser
  • 125 Gramm Zucker

ZUM BESTREUEN

  • Kokosraspel

Zubereitung

  1. Joghurt und Eier gut durchrühren, nach und nach die flüssige Butter und den Vanilleextrakt und zum Schluß den Zucker unterrühren.
  2. Den Grieß mit dem Backpulver vermengen, in zwei Durchgängen in die Joghurt-Ei-Masse geben und unter kräftigem Rühren zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine große quadratische oder eine rechteckige Back- oder Auflaufform mit Backpapier auslegen, dabei auch einen Rand hochschlagen. Den Teig hineingiessen und etwas glatt streichen.
  3. Den Ofen auf 175 Grad C vorheizen, dann den Kuchen ca. 45 Minuten backen – Stäbchenprobe!
  4. Während der Kuchen backt, aus Zucker, Wasser, Zitronensaft und Zitronenschale einen dünnflüssigen Sirup kochen.
  5. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einem Zahnstocher oder ähnlichem von oben einige Male einstechen. Vorsichtig mit einem Löffel den Zitronensirup möglichst gleichmässig auf dem ganzen Kuchen verteilen. Es erscheint sehr viel, aber der Sirup zieht ein!
  6. Nach 10-15 Minuten den Kuchen mitsamt Backpapier aus der Form heben, auf ein Kuchengitter setzen, und mit den Kokosraspeln nach Geschmack bestreuen. Auskühlen lassen.
  7. Kleine Quadrate oder Rhomben schneiden, der Kuchen ist recht mächtig.

Ganz wichtig ist auch, die Backform mit Backpapier auszukleiden. Die Kokosraspel obenauf sind optional, ich finde aber der Kuchen sieht so sehr viel schöner aus.

Print Friendly, PDF & Email