Beef Wellingtons

4. Januar 2015
Von:
Beef Wellingtons

Normalerweise macht man ein Beef Wellington aus einem Stück Filet. Wir haben im OLIVE Magazin individuelle Wellingtons gefunden, die als einzelne Päckchen hergestellt werden. Das bietet den Vorteil, dass am Ende das Gesamtpaket nicht in Scheiben geschnitten werden muss. Jeder hat seine eigene Portion. Und, die Wellingtons können so gut vorbereitet werden. Gekühlt gelagert müssen sie nur noch in den Ofen geschoben werden. Allerdings muss dann die Backzeit etwas verlängert werden. Beef Wellingtons nach: OLIVE Magazine November 2014 Ergibt: 4 Portionen Zutaten 4 kleine Rinderfiletsteaks Olivenöl 1 Schalotte, fein gehackt Butter 200 Gramm braune Champignons, fein gehackt Thymian, ein paar Zweige, Blätter gehackt 300 Gramm Blätterteig 8 Scheiben Parmaschinken 1 Ei, geschlagen Zubereitung Eine Pfanne sehr heiß aufheizen. Die Steaks mit Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf…

Mehr...

Cappuccino-Knoten

2. Januar 2015
Von:
Cappuccino-Knoten

Diese hübschen “Knoten” habe ich auf der Website des Food Network entdeckt, und gleich als mein Neujahrsfrühstück erkoren – eine gute Wahl. Wie schon bei den Butterhörnchen sollte der Teig laut Originalrezept mindestens 4 Stunden, oder aber über Nacht in den Kühlschrank; ich habe das auf 2 Stunden Ruhezeit (auf dem kalten Balkon) abgekürzt – dem Endergebnis hat es nicht geschadet. Cappuccino-Knoten nach einem Rezept der Food Network Kitchen Ergibt: 12 Stück Zutaten TEIG 125 ml Milch, warm 125 ml Wasser, warm 1 Tütchen Trockenhefe 50 Gramm Zucker 60 Gramm Butter, zerlassen, etwas abgekühlt 1 Eigelb 2/3 Teelöffel gemahlene Vanille 330 Gramm Weizenmehl Type 550, eventuell etwas mehr 3/4 Teelöffel Salz 1 Esslöffel Pflanzenöl KAFFEESCHICHT 60 Gramm Butter, zerlassen, etwas abgekühlt 1 1/2 Esslöffel Instant-Espressopulver; hier: Instant-Kaffeepulver, zerdrückt 200 Gramm…

Mehr...

Blättrige Butterhörnchen

28. Dezember 2014
Von:
Blättrige Butterhörnchen

Zu den Festtagen nehmen der Liebste und ich uns gern Zeit, Neues auszuprobieren in der Küche, und frühstücken auch schon mal etwas ausführlicher als im Alltag, wo zumindest bei mir das Frühstück auch nur eine Tasse Kaffee oder ein Glas Orangensaft sein kann. Und so kamen die sehr hübschen “extra flaky homemade crescent rolls” von Half Baked Harvest auf die Nachkochliste. Die Tücke des Objektes: bevor die kleinen Teilchen ofenwarm in den Mund hüpfen können, wird ein klassischer Plunderteig, also eine Art Hefe-Blätterteig, hergestellt, der zwar nicht kompliziert ist, aber eben seine Zeit braucht. Also beschloss ich, den Teig am Heiligabend zu machen und über Nacht kalt zu legen. Ein bißchen Wartezeit hat es dann allerdings immer noch…. Blättrige Butterhörnchen nach Half Baked Harvest Ergibt: 12-16 Hörnchen Zutaten 60 ml…

Mehr...

Frohe Weihnachten

25. Dezember 2014
Von:
Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch allen besinnliche, schöne, entspannte Feiertage im Kreise eurer Lieben.

Mehr...

Indische Kochblogs – eine kleine Auswahl

22. Dezember 2014
Von:
Indische Kochblogs – eine kleine Auswahl

Kurz vor Weihnachten tummeln sich in der Welt der Foodblogs Geschenktipps, allen voran Tipps für die schönsten, tollsten, leckersten oder sich vielleicht auch nur am besten verkaufendsten Kochbücher. Ich finde das, ehrlich gesagt, ganz furchtbar langweilig. Nicht, dass ich nicht gerne nach Ideen aus Kochbüchern arbeite und mich von toll gemachten Büchern inspirieren liesse, aber letzten Endes war und ist, gerade 2014, mein größtes und schönstes Kochbuch das Internet gewesen. Das wird schätzungsweise auch im kommenden Jahr nicht anders sein. Deswegen schenke heute ich Euch was zu Weihnachten – nämlich eine kommentierte Liste meiner liebsten Inspirationen für die Vielfalt der Küche Indiens. Indien hat derzeit etwa 1,25 Milliarden Einwohner, und entsprechend hoch ist die Zahl der Blogs vom Subkontinent. Ich kann gar nicht alle abbilden, und will das auch nicht.…

Mehr...

Shokomonk Weiße Schokolade Bananasplit

21. Dezember 2014
Von:
Shokomonk Weiße Schokolade Bananasplit

Bananasplit dürfte die klassischste Kombination eines Eisbechers sein, die ich kenne. Um so logischer ist es, auch einen Schokoriegel in dieser Geschmackskombination zu produzieren. Shokomonk hat dies gemacht, heraus kam Weiße Schokolade Bananasplit. Die einzelnen Komponenten werden hier durch Stückchen von Schokolade und getrockneten Bananen dargestellt. Die Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver (20%), Bananenstückchen (Bananen, Kokosnussöl, Zucker) (5%), Schokoladenstückchen (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Emulgator: Soja-Lecithine, Bourbon-Vanille) (4%), Magermilchpulver (2,9%), Emulgator: Soja-Lecithine, Bourbon-Vanille, natürliches Bananen-Aroma. Es ist erstaunlich, aber der Riegel verströmt keinen künstlichen Bananenaromaduft. Wir haben hier einen massiven Block weißer Schokolade. Die schmeckt gar nicht schlecht. Die Stücke in dem Block schmecken nicht stark hervor. Vor allem von den Bananenstückchen hätte ich etwas Crunch erwartet, der ausbleibt. In der Gesamtkombination fühle ich mich aber sofort in den Eisbecher hineinversetzt. Der Geschmack…

Mehr...

Frietmuseum, Brügge

15. Dezember 2014
Von:
Frietmuseum, Brügge

Als wir im November eher unfreiwillig und kurzfristig zu Urlaub verdonnert waren – die Resturlaubstage des Liebsten waren eigentlich fest für einen langen Road Trip 2015 eingeplant gewesen – beschlossen wir das naheliegende: Familie besuchen. Damit das ganze aber nicht nur eine Pflichtnummer wurde, hängten wir noch einen kleinen Aufenthalt in einer der wohl schönsten Städte Europas an: Brügge. Brügge ist auch im dunklen, kalten November (nicht überraschend) voll von Touristen; klugerweise hatten wir unseren Aufenthalt auf die Übernachtung Sonntag auf Montag gelegt, wo dann doch die meisten Wochenendreisenden bereits weg sind. Brügge ist für den Foodie ein echtes Erlebnis – unzählige Tea Rooms, Brasserien, Restaurants, Schokoladenhersteller, Patisserien und andere Verlockungen füllen das Städtchen, natürlich gibt es fabelhaftes Bier, und Pommes, und zu all dem auch ein Museum, bzw. mehrere. An…

Mehr...

Bento-Boxen

Letzte Kommentare