Gebratener Römersalat mit Zitrone und Pinienkernen

Gab es früher fast nur den guten alten Kopfsalat und natürlich Eisbergsalat, findet man heute in vielen Rezepten und Küchen vor allem Römersalat. Ganz ehrlich, ich mag Römersalat (komm an mein Herz, Cäsar!) – aber seit es Römersalatherzen quasi inflationär in jedem Discounter als Alltagssalat gibt, hat er viel von seinem Reiz (und Geschmack) verloren.

Abhilfe schafft hier, den Salat zu erwärmen, genauer: in der Pfanne zu braten – das bringt den „salatigen“ Geschmack wieder hervor und ergänzt ihn um angenehme Röst- und Bitternoten.

gebratener Römersalat mit Zitrone und Pinienkernen

Hugh Acheson hat in seinem Rezept chicken stock verwendet, also Hühnerbrühe – ich hatte gerade frisch gekochten Kalbsfond zur Hand, und habe davon etwas angegossen. Wer es vegetarisch möchte, kann sicher auch Gemüsebrühe nehmen, der allerdings ein wenig umami guttäte.


Gebratener Römersalat mit Zitrone und Pinienkernen

nach einer Idee von Hugh Acheson in The Broad Fork

Ergibt: 1 Rezept

Zutaten

  • 1 großer Römersalat von den großen äußeren Blättern befreit, oder 2-3 Römersalatherzen
  • 30 Gramm Butter
  • Meersalz
  • 2-3 Esslöffel Kalbsfond, oder (Hühner-) Brühe
  • 1/2 Bio-Zitrone, den Saft
  • 1/2 Bio-Zitrone, in dünnen Scheiben
  • 3 Esslöffel Pinienkerne, trocken in einer Pfanne geröstet

Zubereitung

  1. Den Römersalat längs so vierteln, dass die Blätter sich nicht vom Strunk lösen. Eine große Pfanne erhitzen und die Hälfte der Butter darin aufschäumen lassen. Nun den Salat darin kurz anbräunen lassen. Mit einigen Prisen Salz würzen.
  2. Kalbsfond und Zitronensaft zugießen. Den Salat darin kurz schmoren, dabei sollte sich die Flüssigkeit etwas reduzieren. (Ich habe kurz einen Deckel aufgelegt, dann nochmal bei starker Hitze gebraten).
  3. Die übrige Butter zugeben, alles durchmischen. so dass Butter und Zitrone/Fond emulgieren können.
  4. Etwa 1/3 der Pinienkerne untermischen. alles auf eine Platte heben, den restlichen Fond aus der Pfanne und die übrigen Pinienkerne darüber geben. Mit Zitronenscheiben dekorieren.

Einfach und gut.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. 3. September 2017

    […] discovered barbecued lettuce on my fellow blogger’s site already in May. Then I leafed through River Cottage Everyday * […]

Kommentar verfassen