Melitta BellaCrema laCrema

Auslöser für unsere kleine Melitta-Reihe war die Selection des Jahres 2017. Und weil wir die anderen drei Sorten aus der Reihe BellaCrema gleich mit dazu bekamen, haben wir diese ebenfalls für das Blog durchprobiert. Hier sind die Links zu den Sorten Espresso und Speciale. Als letzte in der Reihe ist die Sorte laCrema, die Melitta als die goldene Mitte bezeichnet, in unseren Tassen gelandet.

Sorgfältig ausgewählte Arabica-Bohnen sind die Basis des vielschichtigen Aromas unserer Melitta BellaCrema® Sorten. Die mittlere Röstung verleiht unserer Sorte LaCrema ihren vollmundigen Geschmack und den ausgewogenen Körper. Schon die zarte, goldbraune Crema gibt einen ersten Vorgeschmack auf das unverfälschte Kaffee-Aroma und ist ein echter Genuss.

LaCrema haben wir nicht so ausführlich probiert. Wir haben einen Aufguss mit dem Kalita Filter gemacht. Der Kaffee daraus hat ein nussiges Aroma. Die angenehme Säure gefällt uns, und die leichte Bitternote stört nicht so. In dieser Zubereitungsart gefällt dieser Kaffee uns ganz gut.

Den Rest haben wir, aufgrund des kurzfristig guten Wetters, in einen Cold Brew verarbeitet. Bei uns zieht hier der grob gemahlene Kaffee etwa vierundzwanzig Stunden in kaltem Wasser. Dann wird er gefiltert. Dieser kann mit Eiswürfeln, Vanillesirup und etwas Sahne oder Milch als leckerer Eiskaffe getrunken werden. Er bietet sich aber auch für einen erfrischenden Cold Brew Tonic an – in der Version für den Abend auch mit Gin.

Uns war der Melitta laCrema im Cold Brew zwar etwas zu bitter, aber als Eiskaffee schmeckte er lecker. Vielleicht hätte er etwas kürzer ziehen können.

Ein richtiges Fazit lässt sich hier nicht fassen, da wir den Kaffee nicht so ausführlich probiert haben. Schlecht war er aber nicht. Wer selber probieren möchte: der laCrema ist im Einzelhandel zu finden und kann hier bei Amazon bestellt werden.

Disclaimer

Der BellaCrema Speciale von Melitta wurde uns, wie drei weitere Sorten Melitta-Kaffee uns von Melitta in Zusammenarbeit mit Markenjury unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung.

Zusätzlich enthält der Beitrag Affiliate-Links zu Amazon. Wenn Ihr über diese etwas bei Amazon bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von weiteren Tests wie diesem. Danke.

Print Friendly

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen