Schweppes Cola

So ganz will die Kategorie der „koffeinhaltigen Limonaden“ oder auch „Cola“ ja nicht auf ein Food-Blog passen, das sich leckerer, selbst gekochter Küche verschrieben hat. Doch dann schleppt der Mann immer wieder eine neue Cola oder ein anderes neues Produkt an, und schon wandert ein Produkttest eines Industrieerzeugnisses in das Blog. Doch dieses mal war es Frau Foodfreak, welche die neue Schweppes Cola mitbrachte.

Auf einem hart umkämpften Markt, den wenige große Hersteller unter sich aufteilen, und auf dem sich sonst nur Nischenprodukte mit begrenztem Publikum tummeln, ist der Einstieg mit einem neuen Produkt, das zwar gewohnt schmeckt, aber doch etwas Eigenes bieten soll, nicht so einfach. Dass es anders geht, hat uns schon Red Bull gezeigt, deren Cola eben nicht das Gewohnte und trotzdem lecker ist. Auch die andere Seite durften wir mit der Bionade Cola kennenlernen. Nun hat Schweppes den Schritt gewagt und beschreibt das so:

Schweppes Cola setzt auf den bewährten Cola-Geschmack und hat zusätzlich eine ganz eigene fruchtige, herb-süße Geschmacksnote. Natürlich hat die Cola auch den Schweppes- typischen prickelnden Erfrischungsmoment durch eine ordentliche Portion Kohlensäure. Ein Geschmackserlebnis in bester Schweppes-Tradition eben. Für Schweppes Cola setzen wir selbstverständlich nur natürliche Aromen ein.

Bewährter Geschmack mit einem Twist. So lese ich es hier heraus. Wir waren jedenfalls gespannt, als wir die schlanke Flasche sahen. Das Design schreit eindeutig Schweppes. Die Marke ist sofort zu erkennen. Das Label in Cola-Schwarz und nicht in schreiendem Rot gefällt. Neben dem eigenen Markenlogo wird hier auch kein einziges Mal die Farbe der Mitbewerber benutzt. Lediglich an das Soda aus dem eigenen Hause erinnert es etwas. Das lässt schon mal hoffen, dass sich hier jemand Gedanken gemacht hat, um wirklich ein eigenständiges Produkt zu kreieren. Auch die Werbeidee mit dem „schwarzen Schweppes der Familie“ gefällt uns.

Die Zutatenliste allerdings lässt uns doch an die allseits erhältlichen Markenprodukte denken:

Wasser, Zucker, Kohlensäure, Farbstoff E150d, Säuerungsmittel Phosphorsäure, natürliches Aroma, Aroma Koffein.

Genug der Vorrede. Was wir eigentlich alle wissen wollen: Wie schmeckt denn nun die neue Schweppes Cola? Wir haben erst mal gerochen. Der Geruch erinnert wirklich an die bewährten Produkte. Leicht zitrusig ist die Schweppes Cola zusätzlich. Die Kohlensäure, die massig vorhanden ist, gefällt uns. Auch der Geschmack, der gewohnt ist, wirkt nicht künstlich. Malzig und mit leichten Orangennoten ist er recht harmonisch. Wie fast immer ist uns auch dieses Getränk etwas zu süß. Doch es ist nunmal eine Cola, da muss das vielleicht so sein.

Schweppes hat mit der neuen Cola ein schönes Produkt abgeliefert. Sie schmeckt runder als die großen Markenprodukte und bietet sich an heißen Tagen als Erfrischungsgetränk geradezu an. Auch mit Bourbon, wir haben mit Makers Mark probiert, macht sie eine gute Figur.

Disclaimer

Dieser Artikel wurde in keinster Art gesponsert, enthält aber Links von Amazons Affiliate-Programm, die entsprechend gekennzeichnet sind. Sollte es Euch gefallen haben und Ihr möchtet uns unterstützen, dann könnt Ihr über diese Links einkaufen. Euch kostet es nicht mehr und wir erhalten einen kleinen Betrag davon als Unterstützung.

Appetit bekommen? - Hungry for more?

2 Antworten

  1. Hartmut Falk sagt:

    Als leidenschaftlicher Cola-Trinker (seit einem Jahr nicht mehr) werde ich das mal ausprobieren. Ich trinke seit frühester Jugend Cola. Aber nur Coca Cola. Die anderen schmeckten mir nicht. Und nur aus 0,2 L -Flaschen. Eine Marotte ? LG Hartmut

    • FoodFreak sagt:

      Nein, ich glaube nicht, dass das nur eine Marotte ist. Wir haben auch den Eindruck, dass die meisten Limonaden (auch Tonic) aus kleinen Gastro-Glasflaschen besser schmecken, das muss wohl etwas mit der Einbindung der Kohlensäure in dem kleineren Gefäß zu tun haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud