Einfaches Champignon-Curry (Kadai Mushroom)

Bei Veg Recipes of India fanden wir ein schönes Pilzrezept, welches wir dringend benötigten. Dringend ein Pilzrezept? Nun, die Champignons waren gerade im Angebot, und ich hatte auf Vorrat gekauft. Da kam ein Pilzcurry gerade richtig.

Kadai Mushroom

Auch wenn die Zutatenliste etwas länger ist, ist dieses Curry schnell und einfach zuzubereiten. Lediglich einen Wok (ein einfacher aus Stahl wie dieser Wok reicht aus), und eine Gewürzmühle, wir nehmen eine einfache elektrische Kaffeemühle dafür, sollte man da haben.


Kadai Mushroom – Einfaches Champignon-Curry

adaptiert nach einem Rezept von vegrecipesofindia.com

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten Kadai Masala

  • 1 Esslöffel Koriandersamen
  • 3-4 getrocknete rote Chilis, zerbrochen, nach Geschmack mit oder ohne Samen
  • 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1,5 cm Zimt
  • 1 grüne Kardamomkapsel
  • 2 Nelken
  • 4 schwarzer Pfeffer, als Korn
  • 1 Streifen Muskatblüte

Zutaten

  • 400 Gramm Champignons, in Scheiben
  • 1 Paprika, in dünnen Streifen
  • 2 Tomaten, püriert (oder Püree aus der Dose)
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Teelöffel Ingwer-Knoblauch-Paste, kann aus 1 cm Ingwer und 3 Knoblauchzehen auch im Mörser selbst gemacht werden
  • 1 Teelöffel Bockshornkleeblätter, getrocknet (haben wir weggelassen)
  • 1/4 Teelöffel Kurkuma
  • 125 ml Wasser
  • 3 Esslöffel Öl
  • 1-2 Esslöffel Koriandergrün, gehackt
  • 1-2 Esslöffel Ingwer, in Streifchen

Zubereitung Kadai Masala

  1. Alle Gewürze für das Kadai Masala auf niedriger Stufe in einer Pfanne anrösten, bis es gut nach den Gewürzen riecht. Achtung, nicht anbrennen lassen!
  2. Wenn die Gewürze abgekühlt sind, in einer Gewürzmühle beinahe fein mahlen.

Zubereitung

  1. Das Öl in einem Wok erhitzen. Die Pilze hineingeben. Regelmässig umrühren. Die Pilze verlieren erst einiges an Wasser. Wenn sie an den Kanten braun werden, aus dem Wok nehmen und zur Seite stellen.
  2. Im gleichen Öl die Zwiebeln anschwitzen. Wenn sie leicht golden sind, die Ingwer-Knoblauch-Paste hinzugeben und kurz mitbraten.
  3. Das Tomatenpüree hinzugeben und aufkochen lassen. Ideal ist es, wenn am Rand Öl heraus kommt.
  4. Die Paprikastreifen dazu geben. 5 bis 6 Minuten auf niedriger Hitze mitkochen lassen.
  5. Das Kadai Masala und das Kurkuma dazu geben und unterrühren.
  6. Jetzt das Wasser hinzugeben und mit Salz würzen. Bei niedriger Hitze zum Kochen bringen.
  7. Die vorgekochten Pilze hinzugeben. Alles gut unterrühren und (wenn verwendet) den Bockshornklee dazu geben.
  8. Wenn das Wasser eingekocht ist, mit Reis oder Roti und dem Ingwer und Koriandergrün über das Curry als Dekoration servieren.

Uns gefiel das Rezept so gut, dass die Menge nur für zwei reichte. Da es keine ansprechenden Tomaten gab, haben wir Kirschtomaten aus der Dose püriert – das war sehr fein. Das Gericht war ausgesprochen lecker und supereinfach zu machen. Wir finden, es ist genau das Richtige für einen schönen Sommertag, das Koriandergrün gibt noch eine schöne Frische und die Ingwerstreifchen geben einen ätherischen Kick. Bei uns gab es dazu mit Buchenholz geräucherten Reis aus dem Iran. Das Raucharoma passte sehr gut zu den Gewürzen des Pilzgerichts.

 

Disclaimer

Dieser Artikel wurde in keinster Art gesponsert, enthält aber Links von Amazons Affiliate-Programm, die entsprechend gekennzeichnet sind. Sollte es Euch gefallen haben und Ihr möchtet uns unterstützen, dann könnt Ihr über diese Links einkaufen. Euch kostet es nicht mehr, und wir erhalten einen kleinen Betrag davon als Unterstützung.

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. Thomas sagt:

    Das hört sich richtig lecker an, ich werde es mal ausprobieren. Danke für das Rezept.
    Grüße aus Köln…Thomas

Kommentar verfassen