Bento-Boxen aus Metall

In den letzten Wochen fand sich auf diesem Blog gehäuft der Suchbegriff „Bento-Box aus Metall“. Frei nach dem Motto Blog den Suchbegriff geht es heute um ebendiese.

Lunchbot Quadro

Bentoboxen sollen möglichst leicht und dicht schließend sein; deswegen ist die Mehrzahl der erhältlichen Bentodosen denn auch aus Kunststoff mit passenden Deckeln, die (hoffentlich) auslaufsicher sind. Aber es gibt einige Anbieter, die sich auf Lunchboxen aus Metall spezialisiert haben.

Dabei gibt es im Wesentlichen vier Varianten.

1. Die Aluminiumdose

Ganz klarer Vorteil bei Aluminium: die Dose ist leichtgewichtig. Meist laufen diese als Brot- oder Vesperdosen. Zu den bekannteren Herstellern gehören SIGG, Küchenprofi, und Rominox.

  1. Rominox Lunchbox mit persönlicher Laser-Gravur – aus Aluminium
  2. Küchenprofi 1001461418 Lunch Box, klein, aluminium rot
  3. SIGG Accessories Aluminium Boxes Mini Metallic Blue
  4. Lunchbox „Quadra“ –  hygienisch verschlossene Proviantbox (Aluminium poliert)

2. Die Edelstahl-Vesperdose / Brotdose

Ein naher Verwandter von Typ 1, nur eben aus Edelstahl. Sie heissen Vesperdose, Brotbox oder auch schon mal Eco-Lunchbox. Es gibt sie als einzelne Boxen oder auch stapelbare Set-Dosen.

  1. 3RBOX, die Gesunde und Nachhaltige Brotdose aus Edelstahl (Grün)
  2. Vesperbox Edelstahl
  3. HOOMIL Brotdose Edelstahl-Liner (0.9 L,Weiß)
  4. Grunwerg Stahl 2 Fach Lunchbox, Weiß

3. Tiffins

Tiffins sind typisch indische Lunchboxen, die aus mehreren übereinander gestapelten Behältern, üblicherweise aus Edelstahl, bestehen. Es gibt sie in verschiedenen Optiken, die meisten sind aber schlicht rund; mit 2,3, 4 und sogar 5 Ebenen, und man bekommt sie mittlerweile auch mit ganz einfachen oder hübsch gestalteten Warmhaltetaschen dazu.

z.B.

  1. 3 Tier Indian-Tiffin Belly (Bauch) Tiffin
  2. 3 Tier Pyramide indisch-Tiffin
  3. 3-Tier isoliertes Tiffin mit wärmegedämmter Tasche
  4. 4 Tier Große Tiffin mit thermisch isolierter Tragetasche Motiv Grünes Blatt-Muster

Nicht abgebildet:

4. Lunchbots

Lunchbots ist ein Markenname, die Lunchbots sind meines Erachtens aber eine eigene Erwähnung wert, zumal sie für mich am nächsten an das Prinzip Bentobox herankommen. Besonders die mehrfach unterteilten Lunchbots mit ihren Fächern erinnern an eine Bentobox (das Bild ganz oben ist ein Lunchbot), und tragen teilweise auch ein „Bento“ im Namen.

Ausserdem gibt es reichhaltiges Zubehör mit Thermobechern, Dipnäpfchen und ähnlichem. Die Bentobox-Lunchbots sind meines Wissens aber nicht auslaufsicher. Dafür hat Lunchbots auf seiner Website aber auch eine eigene Serie mit extra als auslaufsicher gekennzeichneten Behältern – mit BPA-freien Kunststoffdeckeln.

Die Links zu Amazon lasse ich hier mal aus; wer sich für Lunchbots interessiert, schaut am besten direkt auf der Webseite des Herstellers, der nicht über Amazon vertreibt, sondern einen eigenen deutschen Versand hat; die auf Amazon angebotenen Lunchbots kommen meist von Drittanbietern mit locker 100% Preisaufschlag,

Ausser Konkurrenz: Thinkbaby

Von Thinkbaby, einem Hersteller für Geschirr und Zeugs für Babys und Kleinkinder, gibt es eine Baby-Bentobox, die aus einer Metallschale mit einem Kunststoffdeckel besteht, und deren Metall mit Polypropylen umhüllt ist, vermutlich damit es sich netter anfasst.

Streng genommen ist das aber eben nur eine „halbe“ Metalldose (wie auch die auslaufsichere Serie von Lunchbots), und von den Mengen her, die reinpassen, auch wirklich an Kleinstkindern orientiert – dürfte für die meisten also weniger interessant sein.

Summa summarum

Es muss keineswegs immer Plastik sein. Es gibt mittlerweile eine ganze Menge Lösungen aus Metall, das – gesetzt den Fall, die Verschlusslösungen sind haltbar – eine langlebige Alternative zur herkömmlichen Brot- bzw. Lunchdose liefert. Auf niedliche Designs oder coolen Japan-Look muss man dann halt verzichten.

Die oben vorgestellten Boxen sind natürlich, da aus Metall, nicht mikrowellentauglich. Dafür sind sie allesamt geschirrspülertauglich (und lebensmittelecht). Aluminium finde ich nicht so gut, aber das ist wohl Geschmacksache.

Mir persönlich gefallen die Lunchbots mit ihren Mehrfach-Unterteilungen am Besten, es gibt sie auch mit farbigen Deckeln, wenn man das möchte – der Preis ist allerdings nicht ganz ohne.


(c) aller Bilder in diesem Beitrag: Amazon.de

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen