Savory Spice, Boulder, Colorado

Dieser Artikel wurde zuletzt am 11. August 2015 aktualisiert

20150510-SM-N9005-savoryspice-3
Auf Reisen gehe ich wahnsinnig gern in mir fremde Supermärkte, auf Wochenmärkte – und natürlich in Gewürzläden.

Gewürze und Gewürzmischungen sind die idealen kulinarischen Souvenirs: sie reflektieren ein Stück der Kochkultur, bringen zu Hause die Aromen der Regionalküche und Erinnerungen an den fremden Ort zurück, und – ein nicht zu unterschätzendes Plus – sie wiegen vergleichsweise wenig.

Hinzu kommt, dass es immer Dinge gibt, die man „bei uns“ nicht bekommt, die woanders aber viel leichter zu haben sind (in den USA zum Beispiel California Bay Leaves oder diverse Chilis), und die ich dann aktiv suche. Auf unserem Trip durch Colorado, Utah, Wyoming, Montana, South Dakota, Nebraska und am Ende wieder Colorado war klar, dass ich im Großraum Denver die letzten Einkäufe machen würde, und ich sah mich nach Quellen um. Dabei blieb ich in einem Thread über den Laden von Penzey’s in Boulder auf irgendeinem Message Board an einem Hinweis hängen, es gebe dort einen lokalen Spice Shop, der ebenso tolle wenn nicht bessere Gewürze habe: Savory Spice.

20150510-SM-N9005-savoryspice-2Savory Spice liegt mitten in der Innenstadt von Boulder, einem hübschen, recht touristisch geprägten Studentenstädtchen knapp vor der Kette der Rocky Mountains, direkt um die Ecke der großen Fußgängerzone (Pearl St.) im Ortskern, in welchem u.a. der Penzey’s Store zu finden ist.

Gegenüber wird von Blinden gerösteter Kaffee verkauft, und auch sonst hat diese Ecke ein gewisses grün-alternatives Flair, das mir durchaus liegt.

Dazu passt auch das Innere des Shops. (Über der Kasse hängt eine große, handgeschriebene Tafel – mein Foto davon war leider völlig verwackelt – auf der die lokalen Geschäfte aufgeführt sind, mit denen Savory Spice kooperiert, die Produzenten wie die Gastronomen. Das ist in Colorado öfter anzutreffen und finde ich sehr vorbildlich).

Der kleine Laden bietet das gesamte Sortiment von Savory Spice an, im rückwärtigen Teil ist eine kleine Testküche, denn der Laden entwickelt regelmäßig neue Rezepte für sein Angebot, und alle Gewürze kann man nicht nur beschnuppern, sondern auch gern verkosten. Das, was nicht in passenden Mengen abgefüllt ist, nimmt man einfach im großen Vorratsglas mit an den Servicetresen und bekommt dann genau die Menge, die man haben möchte.

Das Angebot sowohl an reinen Gewürzen wie an Gewürzmischungen ist riesengroß – wir hatten viel Spaß daran, uns durchzuschnuppern. Am Ende nahmen wir einige Blends mit (u.a. ein BBQ Rub, eine Italian Sausage Mischung und ein Schalottenpfeffer), eine Mischung für einen Prohibition Gin, natürlich California Bay Leaves, und ein paar Cocktail Bitters. Wir hielten ein nettes Schwätzchen mit der Kassiererin, die kaum glauben mochte, dass Foodies aus dem fernen Deutschland in ihren kleinen Laden kamen, und nach etwas Geplänkel über ihr loyalty program liess ich mich auf die Mailingliste setzen und bekam, da ich im Mai Geburtstag hatte, auch noch ein „birthday present“ in Form eines kleinen Tütchens einer Gewürzmischung nach Wahl. Dabei entschied ich mich für den Pike’s Peak Butcher’s Rub, eine fabelhafte Wahl.

20150510-SM-N9005-savoryspice

Wenn Ihr einmal nach Boulder kommt (oder in einen der anderen Orte, in denen Savory Spice Läden hat), lohnt sich ein Stopp dort auf jeden Fall. Der Wermutstropfen: sie verschicken ihre Gewürze nicht nach Übersee.

Savory Spice
2041 Broadway
Boulder, Colorado 80302

Monday-Saturday: 10am-6pm
Sunday: 11am-5pm

www.savoryspiceshop.com

Appetit bekommen? - Hungry for more?

3 Antworten

  1. 18. Juli 2015

    […] gemacht (allerdings ohne Erdnüsse, dafür mit den sehr aromatischen California Bay Leaves von Savory Spice) und insgesamt 4 Hühnerkeulen für uns beide verwendet, die Marinade war dabei natürlich […]

  2. 6. Januar 2016

    […] ein Blatt kalifornischen Lorbeer benutzt (umbellularia californica), den ich im vergangenen Mai bei Savory Spice in Boulder gekauft hatte. Der kalifornische Lorbeer ist sehr intensiv aromatisch, und gefiel mir in dem […]

  3. 6. März 2016

    […] finden, das ist eine schöne Idee, die sich gut selbst nachmachen lässt. Vor allem, weil Savory Spice nicht nach Europa […]

Kommentar verfassen