Tamarindenwürziger Auberginensalat

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16. August 2015 aktualisiert

Tamarindenwürziger Auberginensalat

Dieser recht einfach zu machende Salat mit Auberginen und Rauke bezieht seinen Pepp aus einer Marinade mit Tamarinde, die auch gleich als Dressing dient, für die Sättigung sorgen Kichererbsen, und für ein wenig Schärfe eine große (italienische) Peperoni.


Tamarindenwürziger Auberginensalat

adaptiert nach Secrets fom My Indian Family Kitchen von Anjali Pathak

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten

    • 2 Esslöffel Olivenöl, evtl. etwas mehr
    • 1 Esslöffel Tamarindenmus aus dem Glas, evtl. etwas mehr
    • 1 Esslöffel heller flüssiger Honig
    • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
    • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen, trocken geröstet, grob zermörst
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer, grob gemahlen oder gemörst
    • 2 mittelgroße lange Auberginen, in dünnen Scheiben
    • 1 große rote Chilischote (Peperoni)
    • 1 rote Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
    • 1 Dose Kichererbsen, 240 Gramm EW, abgetropft
    • 100 Gramm Rauke, grob zerzupft
    • 1/2 Limette, den Saft
    • 65 Gramm junger Ziegenkäse, zerbröckelt (im Original: Feta)

Zubereitung

  1. Eine Grillpfanne erhitzen, oder den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Olivenöl, Tamarinde, Honig, Knoblauch, Kreuzkümmel und je eine gute Prise Salz und Pfeffer miteinander verschlagen. Davon einen guten Esslöffel abnehmen und beiseite stellen. Mit dem Rest die Auberginenscheiben und die ganze Chili dünn einpinseln.
    Aubergine und Chilis unter gelegentlichem Wenden grillen, bis sie weich sind und Grillstreifen haben (oder ca. 15 Minuten im Ofen backen, dabei einmal wenden).
  3. Die Chili grob hacken. Zwiebelringe, Kichererbsen und Rauke in die Salatschüssel geben, mit dem beiseite gestellten Dressing und dem Limettensaft vermischen. (Wir haben das Dressing um 1 Teelöffel Tamarinde und 1 Esslöffel Olivenöl ergänzt).
  4. Auberginenscheiben und gehackte Chili untermengen. Auf Teller häufen, mit dem Käse bestreuen, und servieren.

Die Anregung für diesen sommerlich angehauchten Salat stammt  – wie schon der Gurken-Radieschen-Salat letzte Woche – aus Secrets from My Indian Family Kitchen. Er ist genau wie dieser nicht typisch indisch, ich würde die Kombination eher im mittleren Osten einsortieren, durch Tamarinde und Kreuzkümmel bekommt der Salat aber einen indischen Touch.

Dazu passt leicht angeröstetes Brot wie Fladenbrot.

Ausgesprochen leckere, leichte Frühlings- und Sommerkost, sehr zu empfehlen.


Mehr Ideen mit Auberginen findet ihr in meiner Auberginen-Rezeptliste und auf meinem Pinterest-Board mit Auberginen-Pezepten.

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. Und wieder eine wunderbare Anregung, gefällt mir sehr gut!

Kommentar verfassen