Kleine Helfer: große Eiswürfel (-form)

Dieser Artikel wurde zuletzt am 11. August 2015 aktualisiert

große Eiswürfel

Der Sommer steht quasi hufescharrend in den Startlöchern, und deswegen will ich heute einen kleinen Helfer vorstellen, der noch nicht lange in meinem Haushalt ist, aber schon jetzt eigentlich nicht mehr wegzudenken: eine Silikonform für große Eiswürfel.

Was heißt groß?

Die oben abgebildete Form aus dem Hause Lurch macht Würfel mit 40 mm Kantenlänge (also 4×4 cm). Es gibt ähnliche Formen auch noch für 5×5 cm. Die 4-cm-Würfel passen aber super in unsere kleinen wie großen Bechergläser, und sind von daher das ideale Format.

Warum sind große Eiswürfel super?

Zum einen: Sie halten das Getränk länger kalt.

Zum anderen: Der Drink verwässert weniger. Wir haben das mit verschiedenen Drinks ausprobiert – es funktioniert. Bestens.

Und dabei hatte ich die Form eigentlich für einen ganz anderen Einsatzzweck gekauft, das Einfrieren von Fond nämlich. Den Fond einfrieren und die fertigen Würfel portionierbar in einen Tiefkühlbeutel stecken – auch das klappt ganz hervorragend. Sowohl Fond als auch reguläre Eiswürfel lassen sich ganz einfach und unkompliziert aus der Form lösen, und das Silikon ist auch starr genug, das Teil ohne Wabbeln und Verschütten vom Wasserhahn in den Tiefkühler zu transportieren. Geschirrspülertauglich ist es sowieso.

Das einzige Manko: es sind halt immer nur 12 Eiswürfel auf einmal. Weswegen wohl für den Sommer noch so eine Form hier Einzug halten wird…

Note: absolut empfehlenswert.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. 21. März 2017

    […] längere Zeit Eiskugelbeutel und andere Eiswürfelformen wie von IKEA, kaufte schließlich einen Silikon-Eiswürfelbereiter für 5×5 cm große Cubes, und lebte damit ganz […]

Kommentar verfassen