Wintergemüsesuppe mit Pistou

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16. Januar 2017 aktualisiert

Je kälter und dunkler und grauer und trüber die Tage werden, umso mehr vermisse ich frisches Grün, und Gemüse auf dem Teller. Da kam mir das Rezept für eine „winter pistou soup“ in einer älteren Ausgabe des OLIVE magazine gerade recht, zumal ein Rest Erbsen im Tiefkühler der Verwendung harrte, und Staudensellerie auch gerade im Kühlschrank lag.

Wintergemüsesuppe mit Pistou


Wintergemüsesuppe mit Pistou

adaptiert nach: OLIVE magazine, February 2012

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten

  • Olivenöl
  • 2 Stangen Staudensellerie, fein gewürfelt
  • 1 große Stange Lauch, in feinen Ringen
  • 2-3 kleine bis mittlere Kartoffeln, geschält, klein gewürfelt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1/4 Kopf Wirsing, in feine Streifen geschnitten (von einem eher kleinen Kopf)
  • 100 Gramm Tiefkühlerbsen (nicht auftauen)
  • 1 kleines Bund Basilikum
  • 1 kleine Knoblauchzehe

Zubereitung

  1. Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Selleriewürfelchen und Lauchringe darin langsam anschwitzen.
  2. Wenn die Gemüse weich werden, die Kartoffeln zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, und die Brühe angießen. Einen Deckel auflegen und alles 10 Minuten kochen lassen.
  3. Jetzt den Wirsing unterrühren, weitere 5-10 Minuten kochen lassen bzw. bis die Kartoffeln gar sind und der Wirsing etwas weicher geworden ist.
  4. Die Erbsen in den Topf geben, umrühren, kurz heiß werden lassen – sie sollen noch etwas Biss behalten.
  5. Basilikum mit Knoblauch und 3-4 Esslöffeln Öl in einem kleinen Elektrohacker zu einer Paste verarbeiten.
  6. Die Suppe mit Pistou beträufelt servieren.

Das ist ganz einfache, schnelle Küche, nicht spektakulär, aber gut. Auch vom Gatten gabs für die Suppe den Daumen nach oben. Und da das Gericht, wenn man nicht gerade Hühnerbrühe dafür verwendet (was aber der Suppe durchaus gut tut), völlig ohne tierische Produkte auskommt, ist das mein dieswöchiger Beitrag zum tierfreitag.

Appetit bekommen? - Hungry for more?

2 Antworten

  1. Ich versuche gerade herauszufinden, was Pistou ist. Ich dachte an eine Spirituose, aber mir dünkt, es ist eine Kräuter-Paste. Was genau ist bei dir an der Suppe? Die mag ich nämlich gern nachkochen.

    • FoodFreak sagt:

      Pistou ist eine typisch provenzalische kalte ‚Sauce‘ aus Basilikum, Knoblauch und Olivenöl, also eine Art Pesto, aber ohne Käse und Nüsse – das, was hier die Suppe würzt.

Kommentar verfassen