Shokomonk Weiße Schokolade – Tiramisu

Dieser Artikel wurde zuletzt am 25. August 2016 aktualisiert

Kürzlich machte Shokomonk Weiße Schokolade Erdbeere – Bourbon-Vanille den Anfang unserer kleinen shokomonk-Serie. Viele Riegel mit weißer Schokolade liegen hier, und dieses Mal haben wir uns die Sorte Tiramisu schmecken lassen.

2014-shotiram

Die Zutaten:

Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Waffelblattgranulat (4%) (Weizenmehl,Weizenstärke, Pflanzenfett, Salz, Emulgator: Sojalecithin, Karamellzuckersirup, Zucker, Backtriebmittel: Natriumbicarbonat), Magermilchpulver, Espressopulver (0,2%), Kakaopulver (0,2%), Emulgator: Sojalecithin, Bourbon-Vanille, Aroma: natürliches Amaretto-Aroma.

Beim Öffnen der Verpackung überrascht erst der recht neutrale Geruch. Es riecht kein bisschen aromatisiert. Leider schmeckt der Riegel dann auch so. Auch wenn ich in letzter Zeit kein Tiramisu gegessen haben, fehlt mir der deutliche Geschmack des Kaffeepulvers oben drauf, das optisch (siehe Bild auf der Seite des Herstellers) so schön verarbeitet wurde. Auch das Amaretto-Aroma ist eher dezent. So haben wir hier also leicht aromatisierte weiße Schokolade, aus der ich, hätte ich die Verpackung nicht gehabt, nie herausgeschmeckt hätte, dass es Tiramisu sein soll. Aber wir haben ja noch das Waffelblattgranulat, und das macht die Schokolade mit dessen Crunch angereichert zu einer leckeren Angelegenheit. Vielleicht sollte auf der Verpackung stehen „shokomonk Weiße Schokolade – Waffelbruch“.


Disclaimer

Diese shokomonk Schokolade wurde uns von shokomonk unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Wir danken freundlich für die Unterstützung.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen