Auberginen mit Paprika und Sesam

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28. August 2015 aktualisiert

Zwar kommt dieses Gericht nicht aus einem indischen Kochbuch, sondern aus einem der heftartigen Zabert-Sandmann-Büchlein mit dem Titel Wok vegetarisch, aber die Aromatik ist – bis auf die Verwendung von Sambal oelek – doch sehr indisch geraten.

Auberginen mit Paprika und Sesam

Mir kam das Rezept beim Durchsehen der Datenbank gerade recht, als ich neulich schöne große Auberginen beim Italiener des Vertrauens fand – alles andere war im Haus. Da ich noch gelbe Paprika hatte, habe ich die eingesetzt, und am Ende noch etwas frisch geschnittene Streifchen einer roten Snackpaprika vom Terrassengarten für etwas Knackigkeit und die Optik zugefügt.


Auberginen mit Paprika und Sesam

nach: Zabert-Sandmann: Wok vegetarisch

Ergibt: 3-4 Portionen

Zutaten

  • 750 Gramm Auberginen
  • 1 rote Paprikaschote
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 cm frischer Ingwer
  • 2 grüne Chilischoten
  • 2 Esslöffel Sesamsamen
  • 10 Esslöffel Öl
  • Salz
  • 2 Esslöffel Weißweinesig
  • 1 Teelöffel Sambal oelek
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 1 Teelöffel Zimt, gemahlen
  • 1 Teelöffel Koriander, gemahlen

Zubereitung

  1. Auberginen putzen, waschen und grob würfeln. Paprikaschote putzen, längs halbieren, entkernen, waschen und in 2-4 cm lange Streifen zerteilen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen, beides grob hacken. Chilischoten (teilweise) entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden.
  2. Sesamsamen im heißen Wok ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und beiseite stellen.
  3. 1 EL Öl in den Wok geben, die Paprikastücke darin etwa 1 Minute braten, herausnehmen. Die Auberginenwürfel in 8 EL Öl rundherum 3 bis 5 Minuten unter Rühren braten, salzen und herausnehmen. Restliches Öl in den Wok geben, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili unter Rühren darin anbraten. Essig und Sambal Oelek untermischen.
  4. Auberginen und Paprika sowie die Gewürze in den Wok geben und kurz rührbraten. Mit Salz und evtl. einer Prise Zucker abschmecken. Mit Sesam bestreut servieren.

Bei uns gab’s dazu gedämpften Reis. Besonders schön fand ich die ätherischen Noten der Kreuzkümmelsamen in diesem Gericht, das vollständig ohne tierische Produkte auskommt – (m)ein Beitrag diese Woche zum tierfreitag.

Ganz einfach; sehr lecker.

 

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. vielweib sagt:

    Auf der Suche nach „Was koche ich Morgen“ auf dieses leckere Rezept gestoßen. Ich suche noch mal weiter, kommt aber schon mal ganz oben auf meine Liste 🙂

Kommentar verfassen