Domori Chuao Cacao Criollo 70%

Dieser Artikel wurde zuletzt am 30. August 2015 aktualisiert

Eine der teuersten Kakaosorten der Welt ist Criollo. Mit einem Anteil von 0,001 Prozent an der Weltkakaoernte ist klar, warum Criollo so teuer ist. Sucht man nach Criollo, landet man unweigerlich auch bei Chuao. Dieser kleine Ort im Norden Venezuelas wurde im 16. Jahrhundert gegründet. Heute ist das Örtchen bekannt für seine Kakaoplantagen. In Chuao wird reiner Criollo angebaut. Und damit haben wir auch den Namen der Schokolade, die wir hier probieren wollen.

Domori Chuao Cacao Criollo 70%

Dennoch kommt der Kakao für die Domori Chuao nicht aus Chuao, sondern von der Hausplantage Hacienda San José auf der Halbinsel Paria in Nordosten Venezuelas. 1840 gegründet, hat die Plantage heute 180 Hektar Fläche für reine Criollo-Sorten. Unter anderem wird seit 2002 die Sorte Chuao, benannt nach eben dem Ort in Venezuela, auf der Hacienda San José angebaut.

Auch wenn Domori, einst ein kleiner selbständiger Hersteller feiner Schokolade, inzwischen zu Illy gehört, produziert das Unternehmen noch heute feine sortenreine Schokoladen – darunter auch diese sortenreine 70% Criollo Chuao-Schokolade, die nicht gerade günstig für etwa 4,50 Euro für 25 Gramm zu bekommen ist. Wirft man dann allerdings einen Blick auf die Zutatenliste, weiss man, warum.

Kakaomasse, Rohrzucker

Mehr ist nicht drin. 17,5 Gramm der Schokoladentafel sind reiner Kakao, der Rest Rohrzucker. In dieser Schokolade ist nichts drin, was wir nicht haben wollen.

Doch wie schmeckt so eine Schokolade? Auf der Verpackung werden Aromen von Nüssen, Mandeln, Honig und Vanille versprochen. Der Geruch passt schon mal. Wir finden, die Schokolade riecht nach Weihnachtsgebäck, Honig-Lebkuchen treffen es noch am besten. Zergeht die Schokolade auf der Zunge, verbreiten sich deutliche, aber sehr angenehme Bitternoten. Dazu kommt der Honig-Lebkuchen-Geschmack, der ja sehr gut zu Honig, Nüssen und Mandeln passt. Ergänzt wird das Aroma durch einen Hauch Zitrus, und im Abgang mischen sich noch Mango- und Papaya-Noten hinzu.

Die Domori Chuao Cacao Criollo 70% ist eine spannende Schokolade, die sicher nicht auf die Schnelle gegessen werden will. Sie sollte gelutscht und genossen werden. Dann hat man auch mehr davon, und bekommt mehr für sein Geld. Wäre sie nicht so teuer, könnte sie hier zu einer Standardschokolade werden.

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen