Chimichurri style steak tartare

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28. August 2015 aktualisiert

In der Oktober-Ausgabe des OLIVE Magazine 2013 entdeckte ich ein schönes Sommergericht. Chimichurri steak tartare. Doch so richtig wollten wir das Gericht nicht als Chimichurri durchgehen lassen, deswegen haben wir noch ein „style“ dazu gesetzt. Das Onglet, das im Original benutzt wurde, haben wir durch irisches Ochsen-Hüftsteak ersetzt. Auch die fertigen Paprika aus dem Glas im Rezept wurden von uns selbst geröstet.

Chimichurri style steak tartare

Ein leckeres Tartar kam bei diesen Rezept heraus. Allerdings würden wir nächstes mal die Schalotten erst andünsten (oder karamellisieren) und weniger Paprika nehmen. Zu dem Paprika im Tartar hätte es auch keinen mehr aussen herum geben müssen. Die Shiitake-Pilze passten allerdings sehr gut dazu.

Hier nun das Rezept:


Chimichurri style steak tartare

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g rote Spitzpaprika
  • 300 g Rindersteak, in feine Würfelchen geschnitten.
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • eine Handvoll Oregano, gehackt
  • 1 Limette, ausgepresst
  • Olivenöl
  • 2 Scheiben Sauerteigbrot
  • Meersalz
  • 70 g Shiitake-Pilze, ohne Stiele in Scheiben
  • 50 g Rohrzucker
  • 25 g Weißweinessig
  • 1 Prise Koriandersamen
  • 1 Prise weiße Pfefferkörner
  • Rotes Senfkraut oder kleine Salatblättchen

Zubereitung

  1. Die Paprika im Ofen rösten und enthäuten. Wenn sie abgekühlt sind, etwa zwei Drittel in Würfelchen schneiden. Den Rest in Streifen schneiden. Das Brot in Würfeln mit Olivenöl im Ofen goldgelb rösten und mit Salz überstreuen.
  2. Die Pilze in der Pfanne mit etwas Olivenöl leicht anbraten. 100 ml Wasser mit dem Zucker, dem Weißweinessig, den Koriandersamen und den Pfefferkörnern angießen, zum Kochen bringen und abkühlen lassen.
  3. Die Paprikawürfelchen mit dem Fleisch, Schalotten, Oregano, Limettensaft und Olivenöl vermischen. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.
  4. Das Tartar auf Teller geben. Pilze, Paprika, Salat und Brotwürfel darum anrichten.

Zubereitungszeit: 1 Stunde


 

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen