Balkonbewohner-Salat

Dieser Artikel wurde zuletzt am 30. August 2015 aktualisiert

2013-07-15-balkonbewohner-2

Bei Multikulinarisch.es gibt es den schönen und von mir viel zu selten genutzten Balkonbewohner-Dauerevent, bei welchem es darum geht, die eigenen Balkonbewohner (= Pflanzen in Töpfen, Kübeln, Kästen, welche man essen kann) in ihrem Habitat und in der Verwendung zu zeigen.

Auf meiner Dachterrasse gedeiht sehr viel Eßbares, und es wird jedes Jahr mehr (wir sind ja erst im zweiten Jahr hier), allerdings sind Tomaten, Paprika und Chilis noch nicht reif; den Salbei habe ich hier schon einmal vorgestellt, nur nicht im Bild mit meinem Salbei – das liefere ich hier und heute nach.

Der Liebste sagte zu mir: „Wir müssen mal Salat machen, weil…“

2013-07-15-balkonbewohner

… es im Kasten an der Ostseite so aussah. Hier zu sehen: Blutampfer, Salbei, rote Asia-Rauke, Pflücksalate, Basilikum. Hinter dem Ampfer steht noch eine normale Rauke. Die Pflücksalate kommen von einem gemischten Saatband, von dem wir so viel haben, dass es vermutlich über das nächste Jahrzehnt reicht (nächstes Jahr wird die dreifache Menge an den Start gehen). Ausserdem landeten im Salat noch eine selbst gezogene Snackgurke, zwei Radieschen aus dem obigen Kasten (nur weiter rechts stehend),

2013-07-15-balkonbewohner-3

sowie ein paar Blättchen des gerade erst sprießenden Erdbeerspinats.

2013-07-15-balkonbewohner-4

Und hier ist dann das Endprodukt, zu dem der Gatte noch ein wenig Fisch gebraten hat:

2013-07-15-balkonbewohner-5

Ein Rezept habe ich dazu aber nicht wirklich… auf den Salat kam eine klassische Vinaigrette, gepimpt mit ein wenig Jalapeño-Pulver und ein bisschen Jack-Daniels-BBQ-Sauce für eine rauchig-süße Note, und das war’s eigentlich auch schon.

Sobald dann Tomaten und Paprika mehr werden und Ernte abwerfen, werde ich auch was „richtiges“ mit Rezept kochen für diesen schönen Event, der für mich ganz im Sinne von Urban Gardening steht, und das hier wird sicher nicht mein letzter Beitrag sein.

Appetit bekommen? - Hungry for more?

3 Antworten

  1. Was für ein Anblick! Herrlich. Stammt die rote Asia-Rauke auch vom Saatband? Die macht ja, genau wie der Blutampfer auch optisch richtig was her.
    Ich wünschte, ich hätte mehr Platz auf dem Balkon. Trotz dieverser Kräuter, Tomaten- (haben’s dieses Jahr schwer) und Chilitöpfe (komplett eingegangen) und Mangold (neu), ist die Pflanzenwunschliste immer noch lang…
    Danke für’s Mitmachen beim Balkonbewohner-Event! Freut mich sehr.

    • FoodFreak sagt:

      die Asia-Rauke kommt aus einem Samentütchen, das im Gartenmarkt un-be-dingt in den Einkaufskorb wollte 😉 Tomaten und Chilis kämpfen hier auch arg gegen die Witterung, haben um Pfingsten heftig kalt/nass abbekommen, und es fliegen einfach nicht genug Bestäuber.

  2. Nathalie sagt:

    Ich habe „nur“ Thymian, Rosmarin, Petersilie und Minze auf dem Balkon. Der Rest sind Blumen, u.a. ganz viele Geranien, die Du ja „langweilig“ nennst. 😉

Kommentar verfassen