shokomonk Limited Nußecken

Dieser Artikel wurde zuletzt am 25. August 2016 aktualisiert

In Nußecken gehört kein Marzipan!

„Zartbitterschokolade mit Nusseckengeschmack“ – so steht es auf der Packung des limitierten shokomonk. Da steht nichts von Marzipan. In Nußecken gehört auch kein Marzipan. Doch der Schokoriegel schmeckt trotzdem nach Marzipan. Und das nicht all zu knapp. So lange der Riegel noch intakt ist, merkt man nicht viel davon. Doch schon wenn man den Riegel auseinander bricht, verströmt er einen deutlichen Geruch danach. Beim Abbeißen tun dann die Marzipanstückchen in dem Riegel ihr übriges: Er schmeckt fast nur noch nach Marzipan.

Auf der Rückseite der Verpackung verrät shokomonk dann die Wahrheit. „Zartbitter Schokolade mit Haselnuss, Haselnusskrokant, Marzipan- und Gebäckstückchen“ steht da geschrieben. Und ich kann mich nur wiederholen: In Nußecken gehört kein Marzipan!

An diesem Riegel kann man auch genau sehen, warum (nicht): Er schmeckt penetrant nach Marzipan, und das muss einfach nicht sein. Die Schokolade kann ich zwar herausschmecken, doch die kenne ich besser von shokomonk. Die Schokolade in diesem Riegel schmeckt leicht bitter, und wenn ich mal ein Stückchen erwische, das nicht nach Marzipan schmeckt, dann eher mittelmäßig. Da bin ich von anderen Riegeln dieses Herstellers verwöhnt. Selbst der Kakaoanteil von 50% hilft der Qualität nicht auf die Sprünge. Die Gebäckstücke sind schön knusprig, auch das Haselnusskrokant, doch wirklich schmecken kann ich davon nichts. Da ist diese alles überströmende Marzipannote. Die unnötige alles überströmende Marzipannote.

Die Zutatenliste ist, schon aufgrund des Aromenmixes, nicht gerade kurz. Hier in unkommentierter Form:

Zucker, Kakaomasse, Haselnüsse (7,7%), Kakaobutter, Marzipanstückchen (4,3%) (Mandeln, Zucker, Invertzuckersirup), Cookie Drops (3,4%) (Weizenmehl, Zucker, pflanzliches Fett (Palmöl), Weizenstärke, Weizengluten, Tapiocastärke, Glukose-Fruktosesirup, Sonnenblumenöl, Salz, Backtriebmittel E500 (Natriumcarbonat) und E503 (Hirschhornsalz)), Haselnusskrokant (2,6%) (Zucker, Haselnüsse), Emulgator: Sojalecithin, Aroma, Bourbon-Vanille.

Nun, was soll ich sagen? Durchgefallen. Die Idee ist gut, aber: In Nußecken gehört kein Marzipan. Der starke Geschmack nach Marzipan – und der fehlende nach Nußecken – vertreiben mir die Lust an diesem Riegel. Und dabei mag ich sogar Marzipan…

 

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen