Birnen-Mokka-Tarte

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28. August 2015 aktualisiert

Was könnte besser sein als Birne und Schokolade? – Richtig: Birne, Schokolade und Kaffee! Viel Kaffee kommt nicht in diese so genannte Mokka-Tarte, gerade mal ein Teelöffelchen Instant-Espresso, das die Ganache-Schicht unter den Birnen aromatisiert, aber das genügt schon für das gewisse Etwas.

Birnen-Mokka-Tarte

Das Originalrezept stand in einer alten Ausgabe von schöner essen; ich habe ein paar Kleinigkeiten angepasst, so dass alles in meine 26-cm Tarteform mit Hebeboden passt.


Birnen-Mokka-Tarte

adaptiert nach: schöner essen September 2004 – Kaffee-Klatsch

Ergibt: 1 26-cm-Tarte

Zutaten

BODEN

  • 150 Gramm Weizenmehl
  • 50 Gramm Mandeln, gemahlen
  • 50 Gramm Puderzucker
  • Salz
  • 80 Gramm Butter, zimmerwarm
  • 3 Esslöffel Milch

SCHOKOMASSE

  • 100 Gramm Vollmilchkuvertüre
  • 1 Teelöffel Instant-Espressopulver
  • 5 Esslöffel Schlagsahne

BIRNEN

  • 3 kleinere Birnen, je ca. 150 g
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • Eier Klasse M
  • 150 ml Sahne
  • 1 Esslöffel Rum
  • 1 Tütchen Vanillezucker – bei mir: 1 EL Puderzucker und 1/4 TL gemahlene Vanille

AUSSERDEM

  • Backpapier
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl mit Mandeln, Puderzucker, 1 Prise Salz, Butter in Stückchen und Milch zu einem glatten Teig verarbeiten. Das geht am besten im Food Processor (dem großen Elektrohacker der Küchenmaschine oder des Multiquick), aber natürlich auch von Hand. Teig zwischen zwei Lagen Backpapier oder Folie dünn ausrollen, die gut gefettete Form damit auskleiden. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Backpapier auf den Teig legen, mit Hülsenfrüchten beschweren und im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 200 Grad 20 Min. backen.
  3. Kuvertüre hacken und mit Sahne und Espresso unter Rühren über einem heißen Wasserbad schmelzen.
  4. Die Birnen schälen, achteln, entkernen und sofort mit Zitronensaft mischen.
  5. Für den Guß die Sahne mit Eiern, Rum und Vanillezucker verquirlen. Hülsenfrüchte und Backpapier vom Tarteboden entfernen und die Schokomasse auf den Boden streichen. Birnen darauf verteilen und die Eiersahne vorsichtig um die Birnen gießen. Bei 200 Grad auf der untersten Schiene ca. 25 Minuten backen (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert). Erst 5 Minunte im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen, dann auf einem Gitter abkühlen lassen.

Die Birnen auf dem Foto sind nicht geschält, weil der Liebste das so lieber mag – geschält sieht es noch ein wenig feiner aus.

Gut gekühlt (ich habe die Tarte eben fürs Foto noch lauwarm angeschnitten) wird die Schokomasse natürlich wieder fester und das ganze ist weniger flüssig und lässt sich besser essen. Ideal passt zur (lauwarmen) Tarte übrigens eine Kugel Mokka-Eiscreme…

Guten Appetit!

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen