Weinrallye #58: Kiefer Pinot Gris Privat Reserve

28. Dezember 2012
Author:

2012-12-26-blogweinDas Winzerblog hat sich im Dezember für die Weinrallye #58 eine jahreszeitlich passende, sehr schöne Aktion ausgedacht – unter dem Motto Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft haben sich fast 40 Teilnehmer bereit erklärt, einem anderen Blogger ein Fläschchen Wein zu senden, und erhielten im Gegenzug ein ebensolches – ein Weinwichteln sozusagen, das sogar Ländergrenzen überschritten hat.

Der Wein, den ich selbst verschickt habe, ging an Ei gude wie?, und war einer den ich auch für mich selbst für’s Weihnachtsessen gekauft habe.

In meiner Weihnachtspost fand sich eine Flasche Pinot Gris Privat Reserve trocken vom Weingut Kiefer, über welchen der Winzer selbst schreibt, es handele sich um einen Grauburgunder der Extraklasse. Und das kann ich bestätigen.

Laut der Kiefer-Website wurden die Trauben für diesen Wein in Auslesequalität mit über 100° Oechsle im Jahrgang 2009 gekeltert und dann im Holz vergoren und darin ausgebaut.

Dass man darauf nur ganz salopp “2009 Qualitätswein” schreibt, ist schon sehr gelungenes Understatement… der Wein ist – ganz vorsichtig gesagt – eine echte Wuchtbrumme, und das nicht nur dank der fabelhaft eingebundenen 14% Alkohol.

Im Glas deutet sich mit dem kräftigen Goldgelb schon an, dass hier etwas mit viel Intensität kommt.

Ich habe den Wein zunächst sehr kalt probiert; es machten sich Birnentöne und ein Hauch Blütenduft in der Nase bemerkbar, und eine gewisse Schmelzigkeit im Mund. Etwas wärmer kam dann die volle, runde, mollige Frucht zum Tragen, der man die Kraft der 100° Oechsle deutlich entnehmen kann. Ideal wäre für mich hierzu etwas mit Ziegenkäse – gealtertem oder auch frische Crottignols in Speck gewickelt – gewesen; ich habe aber den Wein nach und nach zu verschiedenen Speisen verkostet, um das Potenzial auszuloten, da ich noch nie einen so in Holz ausgebauten ‘massiven’ Grauburgunder probiert habe.

Mir wäre der Pinot Gris Privat Reserve 2009 für den Alltag zu schwer, das ist kein Wein den ich mal eben so zum Essen trinken würde; als Begleiter für ein paar Häppchen in geselliger Runde wäre er aber fabelhaft.

Mit einem Schlückchen davon im Sommer den Tag mit dem Blick auf den Sternenhimmel ausklingen lassen fände ich auch verlockend, und bei dem überaus fairen Preis dafür – ich finde das darf man ruhig auch mal erwähnen – ist das auch ein bezahlbares Vergnügen.

Vielen Dank für die Gelegenheit, diesen sehr spannenden und tollen Wein kennen zu lernen, und danke an Thomas für die Organisation des Events!

Print Friendly

Tags: , , ,

One Response to Weinrallye #58: Kiefer Pinot Gris Privat Reserve

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Bento-Boxen

I do



Projekt Kim Chi. Teilnahme bis 21. April 2014

Letzte Kommentare

Food Inspiration

Follow Me on Pinterest 
My Pinterest Badge by: Jafaloo. For Support visit: My Pinterest Badge