Sonntagsküche: Minutengulasch

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Wenn Rindsgulasch aus Rind ist und Putengulasch aus Pute, dann ist Minutengulasch aus…? (Solche Rezepttitel finde ich immer wieder irritierend – auch, weil ein stilechtes Gulasch sich eben dadurch auszeichnet, dass es lang geschmort wird, um das Kollagen aus den Schmorstücken zu etwas köstlichem zu transformieren). Kurzum, Minuten werden hier keine geschmort!

Der Gedanke dahinter allerdings – zartes Fleisch in würziger, leckerer Sauce, und das Ganze nur in (rund 30) Minuten zubereitet – ist ausgesprochen reizvoll, und wer die Ausgabe für Rinderhüfte oder Filet nicht scheut, wird mit einem feinen Essen belohnt.

Minuten-Gulasch

Author: Annemarie Wildeisen: Fleisch schnell garen bei Niedertemperatur
Serves: 4
Ingredients
  • 600 g gut gelagerte Rindshuft, Hohrücken oder Filetspitz
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1-2 Esslöffel Bratbutter
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel edelsüsser Paprika
  • 1 Esslöffel Tomatenpüree
  • 150 ml Rotwein
  • 150 ml Creme fraiche
  • 150 ml Rahm
Instructions
  1. Den Backofen auf 70 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen. Das Fleisch zuerst in dünne Scheiben, dann diese in Vierecke von 2 x 2 cm schneiden.
  2. Das Fleisch in 3 Portionen teilen. Jede Portion unmittelbar vor dem Braten salzen und pfeffern. Dann sofort in der sehr heissen Bratbutter auf der ersten Seite ohne zu Wenden knapp 1 Minute braten. Dann auf der zweiten Seite nur noch 20 Sekunden weiterbraten. Das Fleisch sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 70 Grad heissen Ofen 15-20 Minuten nach garen lassen.
  3. Den Bratensatz mit 2-3 Esslöffeln Wasser auflösen, durch ein Sieb giessen und für die Zubereitung der Sauce beiseite stellen.
  4. Die Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden. In der Butter unter Wenden 5 Minuten dünsten.
  5. Das Paprikapulver darüber stäuben und kurz mitdünsten. Dann das Tomatenpüree, den Rotwein und den Bratenjus beifügen und zur Hälfte einkochen lassen.
  6. Etwas heisse Saucenflüssigkeit mit der Creme fraiche und dem Rahm verrühren. Zur Sauce geben und diese noch so lange kochen lassen, bis sie leicht cremig bindet. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Vor dem Servieren sehr heiss über das Fleisch geben.
Notes

Nach Belieben kann man zusammen mit den Zwiebeln auch in Streifen geschnittene rote Peperoni (Paprika) mitdünsten.

Frau Wildeisen empfiehlt in Fleisch schnell garen bei Niedertemperatur hierzu ein Rucolarisotto; wir haben uns für ein paar einfache Kartoffeln entschieden, die uns dazu bestens mundeten.

 


Appetit bekommen? - Hungry for more?

4 Antworten

  1. Das ist ja mal was ganz anderes! Nierigtemperatur, und schnell dazu. Muss ich mir vormerken, wenn ich was schnelles, feines brauche.

  2. Khoa Nguyen sagt:

    Nicht schlecht. Aber die Menge sieht ein bisschen üppig aus ;).

  3. vielweib sagt:

    Yummi. Danke für den Tipp. Das koche ich morgen 🙂

  4. Boah sieht das lecker aus*sabber*
    Bei uns gab es zwar gestern und heute auch Gulasch – aber deins liest sich auch extrem lecker 🙂 Ich werde es auf alle Fälle mal ausprobieren 🙂

    Danke fürs Rezept.

    LG

    Manu

Kommentar verfassen