Klean Kanteen – nie mehr kalter Kaffee

Dieser Artikel wurde zuletzt am 31. August 2015 aktualisiert

Ursprünglich war ich auf der Suche nach einer Trinkflasche ohne Kunststoff, als ich in einem US-Forum zum Thema Leben ohne Plastik auf Klean Kanteen stieß. Das Konzept – langlebige Stahlflaschen als Getränkebehälter – gefiel mir sofort, kannte ich das System doch von meiner mittlerweile 20 Jahre auf dem Buckel habenden Alfi-Stahl-Thermoskanne, die bis heute einen Liter Heißgetränk zuverlässig über 12 Stunden brühheiß hält.

kleankanteen

Was fehlte, war ein Becher für Auto oder ÖPNV, mit dem man auch mal so rumlaufen kann, ohne extra eine Thermoskanne raushieven zu müssen. Nach zwei verschlissenen, schraddeligen Auto-Mugs, die leider alles andere als heiß hielten, dachte ich mir, schauen wir doch mal ob die bei Klean Kanteen was Sinnvolles haben.

Sie haben.

Ein Thermos-Becher für den Kaffee

In der ‚wide‘-Serie, also Flaschen mit einer weiten Trinköffnung (die deswegen auch gut zu reinigen sind), gibt es Thermobecher in verschiedenen Größen – 355 ml, 470 ml und 590 ml. Die Serie ist je nach Händler – ich habe meine bei Trinkpur gekauft – in schicken Pop-Farben oder auch in Edelstahl gebürstet erhältlich. Da ich keine bunte Flasche wollte (zumal ich da die Gefahr sehe, dass bei Anschlag der Lack abplatzen könnte), sondern stainless steel genau mein Ding ist, habe ich mir dann den 470-ml-Becher in dieser Ausstattung bestellt.

470 ml deswegen, weil ein großer Kaffee oder auch mal Iced Coffee z.B. bei einem Burgerladen schon größer als 350 ml ausfallen kann, und ich den Kaffee dann in meinen Thermobehälter umfüllen kann, ohne in Platzprobleme zu kommen; aber auch weil die Klean Kanteen bei uns häufig auf Autofahrten zum Einsatz kommt, und wir zu zweit daraus trinken, so dass genug reingehen muss.(Update 2015: in USA passten genau die 16 oz-Kaffees von der Tankstelle rein). In den Mittelkonsolen-Becherhalter unseres Autos passt außerdem die Klean Kanteen dieser Größe perfekt, ohne dass man beim Schalten dran hängen bleibt.

Als Extra habe ich mir einen Trinkverschluss dazu bestellt, das sogenannte Café Cap – serienmäßig kommt die Klean Kanteen mit einem absolut tropfdichten und isolierten Deckel aus Plastik mit Stahlinnenleben. Solange der Kaffee transportiert wird, im Auto oder im Rucksack, ist der Normaldeckel drauf, zum Trinken kommt dann der Trinkverschluss drauf, das hat sich bei uns ziemlich gut bewährt, und mit Trinkverschluss (der sich zudrehen lässt) passt sie immer noch ganz angenehm ins Seitennetz des Daypack.

Und wie sieht es nun in der Praxis aus?

Wie bei allen Thermosbehältern gilt auch hier, je weniger im Behälter, umso schneller kühlt der Inhalt ab. Kurz mit sehr heißem Wasser vorgewärmt, hält der Becher die rund 420 ml Kaffee, die ich normalerweise einfülle, gute zwei Stunden (verschlossen) wirklich heiß, oder beim dran Nippen eine Stunde unterwegs auf angenehm hoher Trinktemperatur. Mit dem Schraubverschluss ist sie absolut dicht. Der Becher lässt sich super reinigen, die Verschlüsse sollte man sorgsam von Hand spülen, aber sie sind gut gelöst – im Gegensatz zu manch anderen Systemen hat man hier auch kein ekliges Spülwasser in irgendwelchen Dichtungsringen stehen. Die Verarbeitung ist hochwertig und stabil.

Eins hat der Klean Kanteen Thermosbecher allerdings nicht: einen Griff. Ich habe relativ große Hände, und für diese ist der Becher auch gemacht, bei kleinen zierlichen Händen dürfte sich die Stahlröhre als eher unhandlich erweisen.

Auch im Kaltbetrieb mit kaltem Eistee hat sich der Becher bestens geschlagen; ob beim Wandern und Geocachen, in der S-Bahn oder im Auto macht das Teil eine gute Figur und liefert zuverlässig heissen Kaffee oder Tee bis zum (bei mir) letzten Schluck. Kurzum: empfehlenswert.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

3 Antworten

  1. 13. März 2014

    […] eine Strategie hat sich aber gut bewährt: wir hatten die Klean Kanteen dabei, und haben aus der Kaffeemaschine oder den Pumpkannen morgens unseren Kaffee in diese […]

  2. 6. März 2017

    […] dessen Anschluss in der Mittelarmlehne versteckt ist. In den Becherhalter passt gerade so die Klean Kanteen, und immer mal wieder unterbricht das Navi mit präzisen Abbiegeanweisungen. Dazu gibt es eine […]

  3. 9. März 2017

    […] der Kaffeemaschine im Motelzimmer des High Desert Motel machen wir uns einen Kaffee, den wir in der Klean Kanteen mitnehmen. Wir werden ihn sicher unterwegs gegen die Eintönigkeit […]

Kommentar verfassen