Papagena Waffelkugeln Kokos

Dieser Artikel wurde zuletzt am 24. November 2014 aktualisiert

Beim türkischen Gemüseladen fanden wir auf einem Sonderposten für nur einen Euro eine Packung Papagena Waffelkugeln Kokos. Papagena, das ist eine Eigenmarke der österreichischen Warenhandelsgesellschaft Gunz.

In einer Packung sind 120 Gramm. Diese teilen sich in 17 Kugeln auf, einzeln in eine Schale aus Plastik gelegt.

Optisch sieht das ganze nach einem Rafello-Nachbau aus. Leider ist die billige Version hier nicht annähernd so gut. Die Waffelkugeln sind mit einer Creme gefüllt. Diese hat aber leider kein bisschen Kokos in sich sondern schmeckt leicht nach Vanille. Lediglich aussen rum ist die Kugel in Kokosflocken gehüllt. Der Geschmack ist eher fade, zum Glück nicht zu süß. Wären die Kokosflocken nicht, könnte man die Kugel gleich ganz vergessen.

Die Zutaten sind auch nicht ohne:

Creme 55% (Zucker, pflanzliches Fett gehärtet, Pflanzenöl, Milchpulver, Molkenpulver, Sojalecithin, naturidentisches Aroma), Kokosnuss 20%, Weizenmehl, pflanzliches Fett gehärtet, Zucker, Milchpulver, Molkenpulver, Kartoffelstärke, Sojalecithin, naturidentisches Aroma, Backtriebmittel E-500b, E-503, Eigelbpulver, Salz, Aroma Vanillin.

Abgesehen davon, dass das Sojalecithin nicht als gentechnikfrei deklariert ist, macht mir E 503 etwas Sorgen. Hirschhornsalz, die Bezeichnung in Langform, ist nicht gerade unbedenklich für die Gesundheit.

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen