Fine Food Finestro Espresso

In normalen Läden sind die Fine Food Finestro Produkte der Metro nicht zu bekommen. Wir haben zwei Aufstriche zum probieren bekommen. Die Sorte Espresso, in der langen Erklärung „Schokoladencreme mit gerösteten und gemahlenen Espresso-Kaffeebohnen“, haben wir zuerst verkostet.

Was ist drin?

250 Gramm stecken im Glas, einen Preis kann ich gerade nicht nennen. Zuerst beschleicht mich das Gefühl, die haben Nutella nachgebaut. Tatsächlich riecht die Creme ähnlich. Doch ein Blick auf die Zutatenliste lässt mich aufatmen. Die Creme ist nicht mit Haselnüssen, auch nicht damit gestreckt.

Belgische Schokoladencreme (Zucker, pflanzliches Öl, 15% stark entöltes Kakaopulver, Laktose, Süßmolkenpulver, Emulgator Sojalecithin, Aroma, Salz), 2,6% geröstete und gemahlene Espresso-Kaffeebohnen.

Auch gehärtete Fette gibt’s keine, dafür das anscheinend unvermeidliche Sojalecithin.

Und wie schmeckt’s?

Deutlich schokoladig schmeckt die Creme. Sie lässt sich gut streichen. In den Kühlschrank stellen sollte man sie nicht, dann wird sie zu fest. Und noch ein mal, sie schmeckt deutlich nach Schokolade. Das ist schön. Und zu süß ist sie auch nicht. Der Geschmack des Kaffees kommt nicht so deutlich dabei auf. Allerdings geben die gemahlenen Kaffeestückchen ein komisches Mouthfeeling. Es fühlt sich auf der Zunge sandig an. Das muss nicht sein.

Das Fazit:

Als Nutella-Hasser kann ich sagen, ich mag diese Creme. Sie schmeckt mir, wenn es auch Spielraum für Verbesserungen gäbe. Die könnte man kaufen, wollte man sich nicht gesünder ernähren.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. 1. April 2013

    […] schon bei der Espresso-Version lässt sich auch dieser Aufstrich gut streichen. Und auch hier sollte das Glas, welches nur 235 […]

Kommentar verfassen