Quarkbällchen mit Kokos, glutenfrei

Dieser Artikel wurde zuletzt am 21. März 2017 aktualisiert

glutenfreie Quarkbällchen

Was macht man, wenn man Quarkbällchen liebt, Gluten aber ein No-no ist? Ich begebe mich in die Foodfreak-Versuchsküche… tatsächlich funktionieren Quarkbällchen mit ohne Gluten ganz gut, auch hier an den sehr hübschen Quarkbällchen zu sehen die in Trudels glutenfreiem Kochbuch zu finden sind. Trudel macht ihre Quarkinis allerdings mit einer glutenfreien Mehlmischung, die ich nicht nur nicht zu Haus habe (wehret den Anfängen, oder so), sondern eine deren Hauptzutaten, dem Preis nach zu urteilen, wohl auch Feenstaub sein muss… (Im lokalen Edeka gibt’s den Mehlmix der Hammermühle für jenseits der 4 Euro/kg).

Stattdessen habe ich genommen was vorhanden war – Klebreismehl und Maisstärke. Bis auf einen klitzekleinen Haken klappt das 1a, die Bällchen gehen auch super auf sind locker und fluffig; aber das Formen ist fast unmöglich. Deswegen habe ich sie zum Formen in Kokosraspel gewälzt. Das Ergebnis ist superlecker, und versüßt uns heute den Sonntag.

Quarkbällchen mit Kokos, glutenfrei

ergibt ca. 24 Stück
Ingredients
  • 100 g Maistärke
  • 160 g Klebreismehl
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tütchen (Weinstein-) Backpulver
  • 3 Eier
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Zucker
  • 50 g Kokosraspel
  • 100 g Zucker, zum Wälzen
  • 400 ml Pflanzenöl, zum Frittieren
Instructions
  1. Trockene Zutaten gut mischen. Zucker, Eier und Quark mit einem Schneebesen glatt rühren, dann die Mehlmischung unterarbeiten. Kurz quellen lassen. Gehäufte Teelöffel voll Teig in der Hand mit etwas Kokosraspel zu kleinen Bällchen (walnußgroß) formen (dazu den Teig am besten in eine kleine Schale mit den Kokosraspeln tropfen lassen und aufnehmen).
  2. Öl in einem kleinen Topf erhitzen, die Quarkbällchen darin portionsweise nicht zu heiß langsam rundum goldbraun backen. Auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen, dann in Zucker wälzen und servieren.

 

ein Teller glutenfreie Quarkbällchen
 

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen