Johannisbeer-Käsekuchen

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28. August 2015 aktualisiert

Johannisbeer-Käsekuchen ohne Boden by foodfreak.de

Ein ganz einfach zu machender Käsekuchen – die Masse entsteht komplett im Mixer oder Food Processor.


Johannisbeer-Käsekuchen ohne Boden

Ergibt: 1 20-cm-Kuchen

Zutaten

  • 500 Gramm Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch, 397 g
  • 1 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale
  • 3 Eier Klasse M
  • 3 gehäufte Esslöffel Klebreismehl
  • 1-2 Handvoll schwarze Johannisbeeren, oder Blaubeeren
  • Butterschmalz, für die Form

Zubereitung

  1. Eine 20-cm-Springform mit zerlassenem Butterschmalz auspinseln und kalt stellen. (Nach Wunsch den Boden der Form mit gebuttertem Backpapier auslegen). Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  2. Frischkäse, gezuckerte Kondensmilch und Eier in den Food Processor / Mixer geben und glatt pürieren, dann die Zitronenschale und das Klebreismehl zugeben und glatt mixen. Masse in die vorbereitete Form gießen, die Beeren darüber streuen.
  3. Etwa 1 Stunde in der Ofenmitte backen. Vor dem Anschneiden vollständig auskühlen lassen.

Ich hatte den Ofen zu warm eingestellt, weswegen mein Käsekuchen etwas dunkler als gewünscht geworden ist. Die Masse ist angenehm zurückgenommen süß, und zusammen mit der Säure der schwarzen Johannisbeeren (die letzten aus dem Jahr 2011, die ich meinem Tiefkühler entrissen habe) perfekt.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

11 Antworten

  1. Tanja M. sagt:

    Das klingt sehr nachbackenswert. Aber wo bekommt man denn Klebreismehl her? Oder kann man das durch andere Speisestärke ersetzen?

    • FoodFreak sagt:

      Klebreismehl kriegst du im Asienladen auf der Fuhle im Beutelchen für ungefähr 1 Euro. Normale Speisestärke würde ich nicht nehmen, die schmeckt anders, und die Konsistenz ist auch anders beim Backen. (Die gezuckerte Kondensmilch gibt’s da auch gleich).

  2. Micha sagt:

    Der sieht ja verboten gut aus!
    Zum Nachbacken muß ich allerdings erst in die große weite Welt und Klebreismehl suchen. Das wäre spontan ein guter Grund, um in der Stadt zu leben.

    • FoodFreak sagt:

      wenn es gar nicht anders geht, nimm halt Speisestärke. Andere Käsekuchen werden ja auch zB mit Vanillepuddingpulver angedickt. Die Stärke sorgt ohnehin hier eher für Stabilität; ich benutze gern Klebreismehl (glutinous rice flour), weil es einen süßlichen Geschmack hat der gut zu Käsekuchen passt (siehe auch das verlinkte Rezept für Käsekuchen mit Matcha).

    • elamatrix sagt:

      Notfalls tut es auch eine kleine Menge Rührkuchen-Grundteig (Eier, Milch, Mehl, Backpulver). So mach ich das immer.

      (Eigentlich mach ich ja nur Rührkuchen, der mir zu trocken ist und daher kommt bei mir immer 2/3 Quark rein)

  3. Ich habe Reismehl (Schneekoppe; gkutenfrei) im Schrank, aber das taugt wohl nicht für diesen Kuchen, oder?

  4. melli_s sagt:

    Am Wochenende habe ich den Kuchen nachgebacken und bin hin und weg! Ich bin der Käsekuchen-Liebhaber schlechthin und habe den Boden überhaupt nicht vermisst. Ganz im Gegenteil: Weniger Boden = mehr Käsemasse. Mjam!

    Das Teiganrühren war mit der Küchenmaschine ratzfatz erledigt. Gut gefiel mir, dass ich alles in einer Schüssel zubereiten konnte. Weil ich keine schwarzen Johannisbeeren bzw. Blaubeeren da hatte, habe ich einfach Kirschen genommen. Schmeckte uns auch prima.

    Einziger winziger Nachteil: Der Kuchen duftet so verführerisch, dass man sich am liebsten gleich nach dem Backen ein klitzekleines Probestück genehmigen möchte. Leider leider muss er vorher ganz auskühlen. Aber das Warten lohnt sich auf alle Fälle!

    Ein toller, schneller Kuchen, der den Weg in meinen Lieblingsrezepte-Ordner gefunden hat! 🙂

  5. Sharalis sagt:

    Ein wirklich sehr leckerer und vorallem einfacher Kuchen. Geschmacklich erinnert er an American Cheese Cake. An Blaubeeren/Johannisbeeren kam ich leider nicht, daher habe ich Erdbeeren genommen. Auch total lecker.

    Weil es so einfach ist, ist es sogar für meine Koch&Backfaule Freundin etwas ~

  1. 7. Januar 2012

    […] wir hier noch auf das Auskühlen des Käsekuchens warten müssen, ist Zeit die Biokisten von gestern zu […]

  2. 2. Juli 2014

    […] gesichtete Rezepte mit schwarzen Johannisbeeren, wie Ulrikes Schwarze Johannisbeertorte, Foodfreaks Johannisbeer-Käsekuchen und die schwarze Johannisbeermarmelade von Fool For Food weckten dennoch Begehrlichkeiten. Schön, […]

Kommentar verfassen