Zander auf Wirsing mit Petersilien-Beurre-blanc

Dieser Artikel wurde zuletzt am 7. September 2015 aktualisiert

Heute gibt es einfache Fischküche mit einem simplen aber nicht minder feinen Wintergemüse als Unterlage – ich finde ja, Wirsing ist eines der meistunterschätzten Gemüse überhaupt…

2010-02-20-Powershot-200-02054-zander-wirsing

Das Ganze ist schnell gemacht, lediglich das Timing muss man am Ende im Auge behalten – Sauce und Fisch sollten im Idealfall nahezu zeitgleich fertig werden.

Zander auf Wirsing mit Petersilien-Beurre-blanc

Serves: 4
Ingredients
  • 4 Portionsstücke Zander, mit Haut
  • 1 Kopf Wirsing
  • 100 g Speck – hier: Bacon
  • 50 g Blattpetersilie, gehackt
  • 100 g Butter
  • 100 ml Weisswein, trocken
  • Salz
  • Zitrone
  • Koriander, gemahlen
Instructions
  1. Den Wirsing in Rauten schneiden, in Salzwasser blanchieren, abschrecken, dann in wenig Butter anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen.
  2. Speck kross ausbraten.
  3. Für die Petersilienbutter den Weisswein aufkochen, auf knapp ein Viertel reduzieren, mit der eiskalten Butter aufmontieren, leicht salzen und mit Zitronensaft abschmecken, grob geschnittene Blattpetersilie hinzugeben.
  4. Die Haut des Zanders mit einem scharfen Messer in Rautenform einritzen, den Fisch leicht salzen. In der Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten anbraten – zuerst auf der Hautseite, und dann noch einmal kurz von der anderen Seite, so dass er eben noch glasig bleibt.
  5. Den Wirsing in der Mitte des Tellers platzieren, den Fisch mit der Haut nach oben auflegen, mit Petersilienbutter überziehen, mit dem ausgebratenen Speck bestreuen, und mit glatter Petersilie garnieren.

 

Vernünftigen Zander findet man zum Beispiel von Deutsche See in den meisten Supermärkten; ideal wäre natürlich ein lokaler Fischer, der den Zander selbst angelt, aber man kann ja nicht alles haben… Die feine Buttersauce und die gute alte Petersilie (glatte, bitte) harmonieren hier ganz wunderbar.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

3 Antworten

  1. UlliR sagt:

    Was mir noch fehlt ist die richtige (Weiß)Weinempfehlung. Gerade ei Fisch ist das extrem wichtig. Leider habe ich zu Zander nichts auf Lebouquet.org gefunden. Kannst mir einen nicht allzu teuren Weintipp geben?

  1. 2. September 2011

    […] frisch las ich eben diesen Blogeintrag bei Petra und das fiel mir wieder ein, dass ich ja nochmal über ein weiteres Kindheitstrauma […]

Kommentar verfassen