Weiße-Schokolade-Sauerkirsch-Tarte

Dieser Artikel wurde zuletzt am 9. Juni 2017 aktualisiert

Es gibt Rezepte, da weiss man beim ersten Blick dass sie das Zeug zum Klassiker haben. Diese

White Chocolate & Cherry Tarte

Weiße-Schokolade-Sauerkirsch-Tarte

gehört definitiv dazu.

In der November-Ausgabe des OLIVE Magazine hat MasterChef-Juror Greg Wallace ein paar Desserts aus seinem Buch Gregg’s Favourite Puddings beigesteuert, von denen es mir diese Tarte sofort angetan hatte.

Die Kombination Kirsche (in meinem Fall: Sauerkirsche, im Original steht black or red cherries) und Schokolade ist ja per se schon mal nicht unlecker; beim Lesen konnte ich mir richtig vorstellen, wie sich die feine Süße der Creme mit weißer Schokolade um die Kirschen schmiegen würde… und ich hatte Recht!

Zum Einsatz kamen bei mir 500 g (gefroren gewogen) Sauerkirschen aus dem Garten meiner Mutter, welche ich ihrer frostigen Umklammerung entrissen habe. Aufgetaut kommt das ungefähr auf 450 Gramm. Wallace benutzt eine 23×25 cm ‚deep loose-bottomed tart tin‘ – ich habe eine runde 26-cm- Tarteform mit Hebeboden, die nicht allzu tief ist, weswegen ich seine Mengen für Sahne und Schokolade (300 ml / 150 Gramm) etwas runterrechnen musste.


Weiße-Schokolade-Sauerkirsch-Tarte

adaptiert nach Gregg Wallace / Olive magazine

Ergibt: 1 26-cm-Tarte-Form

Zutaten

BODEN

  • 175 Gramm Mehl
  • 1/2 Teelöffel Zimtpulver
  • 125 Gramm kalte Butter
  • 25 Gramm heller Rohrzucker

BELAG

  • 450 Gramm Kirschen, entsteint – frisch, oder aus dem Glas oder TK, abgetropft

CREME

  • 2 Eier (Klasse M)
  • 40 Gramm heller Rohrzucker
  • 250 ml Sahne
  • 125 Gramm gute weiße Schokolade

UND

  • Fett, für die Form
  • Zimtpulver, zum Bestäuben (optional)

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten für den Boden schnell einen Mürbeteig herstellen – ich benutze dafür den Food Processor. 30 Minuten kalt legen. Die Form gut fetten. Den Teig ausrollen und die Form damit auskleiden.
  2. Den Backofen auf 200 Grad C vorheizen. Tarteboden mit Backpapier belegen und Hülsenfrüchte zum Blindbacken draufgeben. 10 Minuten blind backen, dann Papier und Hülsenfrüchte entfernen und weitere 10 Minuten backen.
  3. In der Zwischenzeit die Creme herstellen. Dafür die Eier mit dem Zucker cremig aufschlagen. Die Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die weiße Schokolade hacken, die kochende Sahne darauf gießen und alles glatt rühren, dann nach und nach unter die Eiercreme ziehen.
  4. Die Backofentemperatur auf 180°C reduzieren. Die Kirschen gleichmäßig auf dem vorgebackenen Boden verteilen, die Schokosahnecreme darauf / drumherum gießen.
  5. Ungefähr 45 Minuten in der Mitte des Ofens backen lassen. Nach Wunsch mit Zimt bestäuben.

Das OLIVE Magazine schlägt vor, die Tarte warm zu servieren; wir haben sie ausgekühlt genossen. So oder so schmeckt die Kombination köstlich.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

11 Antworten

  1. Eva sagt:

    Dieses Rezept klingt super lecker und kommt direkt auf die Nachbackliste!

  2. Hört sich wunderbar an! Kirschen und Schokolade gehen bei mir immer 🙂

  3. ich liebe kirschen. und in kombi mit weisser schoki noch viel mehr!

  4. KochSchlampe sagt:

    Die sieht aber auch einfach großartig aus.

  5. Schwarzwälder Kirsch in weißem Kleid neu definiert….sehr gut und sicher sehr lecker.

  6. Das Rezept wird definitiv ausprobiert! Habe super organische Kirschen im Freezer. Freue mich jetzt schon. Thanks!

  7. Gabi sagt:

    Die Kombination dunkle Schokolade + Kirschen (wie bei der Schwarzwälder) mag ich gerade gar nicht, aber so cremig-weiße Schokolade und Kirschen stelle ich mir herrlich vor. Das probiere ich aus 🙂

  8. Wunderschön! Die Kombination Kirsche und weiße Schokolade klingt verlockend. Kommt auf die Nachback-Liste…

  9. Ich bin kein besonders großer Anhänger von Tartes, diese hier klingt allerdings sehr lecker und ich bin nah dran, den nachzubacken! 🙂

  1. 16. Januar 2013

    […] Eine deutsche Version dieses Rezeptes findet man hier. […]

  2. 21. Mai 2014

    […] gebacken. Es wurde eine Abwandlung der sehr leckeren Weisse-Schololade-Sauerkirsch-Tarte von foodfreak.de. Als kleine Einstimmung für das beinahe Geburtstagskind gab es, nachdem ich mit dem Backen fertig […]

Kommentar verfassen