Ziegenkäse-Soufflé mit pink Grapefruit

22. November 2010
Author:

Ziegenkäse-Soufflé mit pink Grapefruit

Ein Soufflé, meint Anthony Bourdain in Medium Raw sinngemäß, sei eine Sache, die selbst ein erfahrener Koch jederzeit verbocken könne. So habe ich mich mit gemischten Gefühlen an mein allererstes Soufflé (einen Käse-Spinat-Auflauf aus meinen Studentenzeiten mit ‘Soufflé’ im Titel zähle ich hier mal nicht) gewagt – ganz zu Unrecht wie sich herausstellte.

Das Rezept für das Ziegenkäse-Soufflé mit pink Grapefruit habe ich in essen und trinken 02/1995 gefunden, und da es nicht nur ein fabelhaftes Dessert selbst für ein umfangreiches Menu (und für Gäste) ergibt, sondern eigentlich auch ratzfatz gemacht und nicht wirklich aufwändig ist (allein die Grapefruit müssen ein Weilchen durchziehen, aber selbst das ist in knappem Zeitrahmen realisierbar) reiche ich es hiermit gleich für die aktuelle Runde des Events ‘Cucina Rapida‘ bei Man kann’s essen ein.


Süßes Ziegenkäse-Soufflé mit pink Grapefruit

nach essen & trinken, Februar 1995

Ergibt: 4 Portionen

Zutaten

    SIRUP

  • 200 Gramm Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 4 cl Orangenlikör, z.B. Grand Marnier – bei mir: eher 4 Esslöffel
  • 3 rosa Grapefruit, (ersatzweise Blutorangen) – bei mir: 2 pink Grapefruit, eine rote Grapefruit
  • SOUFFLÉ

  • 20 Gramm Butter, für die Förmche
  • 30 Gramm Magerquark
  • 50 Gramm frischer Ziegenkäse – bei mir: Snofrisk (80% Ziegenfrischkäse, 20% Kuhfrischkäse)
  • 2 Eigelb
  • 1 Bio-Zitrone, die Schale fein abgerieben (Microplane)
  • 40 Gramm Puderzucker (und etwas zum Bestäuben)
  • 3 Eiweiß
  • 30 Gramm Zucker
  • weißer Pfeffer (a. d. Mühle) – haben wir weg gelassen

Zubereitung

  1. Zuerst den Sirup herstellen. Dafür den Zucker in 100 ml Wasser 5 Minuten kochen. Den Sirup etwas abkühlen lassen und dann den Likör unterrühren.
  2. Inzwischen die Grapefruit sauber schälen (die weiße Innenhaut muss vollständig entfernt werden), die Filets einzeln mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herausschneiden und mit dem lauwarmen Sirup begießen. (Wir haben die Filets in den warmen Sirup gegeben).
  3. Die Butter schmelzen und vier Souffle-Förmchen (150 ml) damit auspinseln. (Bei uns: Glas-Kaffeetassen von Arcoroc – die ich ausgebuttert erst mal in den Kühlschrank befördert habe).
  4. Quark, Ziegenkäse, Eigelb, Zitronenschale mit Puderzucker besieben und glatt rühren. Eiweiß mit dem Zucker sehr steif schlagen und mit dem Schneebesen (bei mir: Silikonspatel) nach und nach unter die Käsemasse heben.
  5. Die Soufflemasse in die Förmchen füllen. Die Soufflés im heißen Wasserbad (hier: rechteckige Jenaer Glasform) im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten 200 Grad (Gas 3. Umluft 180 Grad) 20 Minuten garen.
  6. Die Grapefruitfilets auf 4 Portionstellern anrichten, mit Sirup beträufeln (und mit weißem Pfeffer würzen). Souffles aus den Förmchen stürzen, neben dem Obst anrichten und mit etwas Puderzucker bestäuben.

Es empfiehlt sich gegen Ende der Garzeit einen Blick in den Ofen zu werfen und diese dynamisch anzupassen; wenn die Soufflés so aussehen dürfen sie raus, auch wenn die Zeit noch nicht ganz um ist ;)

soufflé cups

Schon solo schmecken das superluftige Soufflé und die marinierten Grapefruitfilets köstlich, zusammen ist das Ganze eins der besten Desserts die ich je gemacht habe – durchaus ein Kandidat auch für die Weihnachtstafel.

 


Und hier gibt’s die Zusammenfassung von Cucina Rapida für den November 2010.


Appetit bekommen? - Hungry for more?

Tags: , , ,

13 Responses to Ziegenkäse-Soufflé mit pink Grapefruit

  1. 22. November 2010 at 9:29

    Gratulation zu diesen absolut perfekten Soufflés! Mir gefällt auch die Kombination mit den Grapefruits sehr gut.

  2. 22. November 2010 at 9:32

    Das sieht auch hochgradig lecker aus.

  3. 22. November 2010 at 9:57

    Perfekt gelungen. Habe mir schon lange vorgenommen, einmal Ziegenfrischkäse bzw. Ziegenquark selbst zu machen. Jedenfalls schlummert schon etwas Lab im Kühlschrank. Neben Käsekuchen wäre dieses Soufflé perfekt für den selbstgemachten Quark …

  4. mel
    22. November 2010 at 10:19

    that is a beautiful soufflee. not sure what is Magerquark? is that different than the regular quark you get in the supermarket?

    • FoodFreak
      22. November 2010 at 10:24

      German Quark comes in three varieties. Magerquark (low-fat), 20% fat and 40% fat. The usual large (500g) cartons are Magerquark (the cheapest one).

  5. 22. November 2010 at 12:09

    Die sind wirklich sehr schön aufgegangen.

  6. Frau M.
    22. November 2010 at 14:15

    das sieht so toll aus. Und lecker :) Glückwunsch ;)

  7. 22. November 2010 at 17:04

    Sieht Klasse aus. Leider ist hier mit Ziege nichts zu machen.

    • FoodFreak
      22. November 2010 at 17:11

      Sivie, ich bin sicher das geht auch mit normalem Kuhmilchfrischkäse ganz prima :-)

  8. 22. November 2010 at 20:51

    perfekte Deckelchen !

  9. 3. Dezember 2010 at 9:29

    Vielen Dank fürs Mitmachen bei Cucina rapida!

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Bento-Boxen

Letzte Kommentare