Spargel-Reis mit Radieschen-Dressing

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Das Gärtnerblog hat für den monatlichen Garten-Koch-Event das Radieschen auserkoren, und dem folge ich gern und mit viel Frühlingslaune und frischem Heidespargel.

Spargelreis mit Radieschendressing (by foodfreak.de)

Spargel-Reis mit Radieschen-Dressing
Serves: 4
Ingredients
  • SPARGEL UND REIS
  • 150 g Langkornreis, z.B. Basmati
  • 500 g weisser Spargel
  • 250 g grüner Spargel
  • Zucker
  • Butter
  • Salz
  • Wasser
  • 1 gehäufter Teelöffel Tafelmeerrettich (nicht Sahne-Meerrettich) aus dem Glas
  • 1 Esslöffel weisser Balsamessig
  • VINAIGRETTE
  • 1 Esslöffel weisser Balsamessig
  • 1 spitze rote Chilischote
  • 1 kleines Bund Radieschen
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Bananenschalotten
Instructions
  1. DEN REIS in kochendem Salzwasser 15-18 Minuten kochen, in einem Sieb abtropfen und beiseite stellen (vorzugsweise so dass er warm bleibt).
  2. Während der Reis kocht, den SPARGEL putzen, den weissen schälen, den grünen nur am unteren Ende. Die Spargelspitzen ca. 3-4 cm lang abteilen, den Rest in 1 cm lange Stücke schneiden. Den weissen Spargel in aufgekochtem Salzwasser mit Zucker und Butter 3 Minuten kochen, dann den grünen Spargel zugeben. Weitere 3 Minuten kochen.
  3. Herausnehmen, abtropfen, beiseite stellen, etwas vom Spargelsud aufbewahren.
  4. Drei bis vier Esslöffel vom Spargelsud mit dem Meerrettich und dem Balsamessig verrühren. Diese Flüssigkeit mit dem Reis mischen. Reis und Spargel vermengen, auf Tellern anrichten, mit den Spargelspitzen ausdekorieren.
  5. FUER DIE VINAIGRETTE die Schalotten fein würfeln, die Radieschen in dünne Stifte schneiden. Die Chili entkernen und in winzige Würfelchen oder feine Ringe schneiden.
  6. Balsamessig mit 2 Esslöffeln Kochsud vom Spargel mischen, salzen, pfeffern, das Öl unterschlagen, dann Radieschen, Chili und Schalotte zugeben, vermischen.
  7. Vinaigrette über den Spargel-Reis löffeln; sofern etwas übrig bleibt, den Rest Vinaigrette separat servieren.

 

Das Gericht ist ein Mittelding aus einem Reisgericht (kein Risotto, der Reis wird separat gegart) und einem warmen Salat, schmeckt sehr schön leicht und frühlingsfrisch, und die Radieschen sorgen für den Pfiff bei der Sache.

Wenn man den Reis richtig kocht (ich hatte etwas zu viel Wasser im Reiskocher, deswegen ist der Reis auf meinem Bild nicht so wie er sein sollte – altmodisch im Topf ist hier tatsächlich die bessere Wahl) stimmt dann auch die Optik 😉

Uns hat’s ganz hervorragend geschmeckt, und für diese Zubereitung muss es auch nicht der Superklasse-Stangenspargel sein, da tut’s auch etwas einfacheres. Ein schönes, leichtes, vegetariertaugliches Frühlingsgericht.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

7 Antworten

  1. Das ist ja mal ne feine Idee mit viel Farbe auf dem Teller!

  2. Hilke sagt:

    Sieht sehr lecker aus und wird von mir auf jeden Fall diesen Frühling nachgekocht! Ich liebe Radieschen, aber Spargel und Reis ebenso.

  3. Mestolo sagt:

    Das sieht ganz wunderbar aus. Ist schon gespeichert.

  4. Sus sagt:

    Schöne Frühlingskombination!

    Liebe grüße, Sus

    (Wtf ist eine Bananenschalotte?)

    • FoodFreak sagt:

      Es gibt Schalotten in rund und in länglich – als Bananenschalotte bezeichnet man die etwa fingerlangen länglichen Schalotten, meist aus Frankreich, die ungefähr so aussehen: http://www.europlus1.com/img/legumes/Echalottes.jpg – da eine Bananenschalotte locker 2-3 mal so groß/schwer wie eine kleine runde rote sein kann, ist die Unterscheidung schon interessant, ich finde sie schmecken auch sehr mild.

  1. 30. April 2010

    […] habe mir diese Woche spontan gedacht, ich mache auch mal bei einem dieser Kochevents mit. Über den Foodfreak bin ich auf das Kochevent beim Gärtnerblog gestoßen. Dort wurde dazu aufgerufen ein Rezept mit […]

  2. 27. März 2011

    […] Spargel-Reis mit Radieschen-Dressing […]

Kommentar verfassen