Pasta alla Norma

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Ein Pasta-Klassiker, und ideal wenn mich, wie kürzlich, mal wieder Lust auf Auberginen packt. Man kann dafür Spaghetti oder Linguini nehmen, oder wie hier auf dem Bild Bavette.


 

Stilecht gehört auf Pasta alla Norma ja ricotta salata, hier habe ich allerdings stattdessen echten Schafsmilch-Feta benutzt.

Pasta alla Norma
Serves: 2
Ingredients
  • 1 mittelgrosse Aubergine
  • 6-8 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 großzügige Prise Chiliflocken
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1/2 Bund frisches Basilikum (bei mir: TK-Basilikum)
  • 220 Gramm Bavette
  • 50 Gramm Feta
  • Salz und Pfeffer
Instructions
  1. Die Aubergine erst in Scheiben und diese dann in dünne Streifen schneiden. Olivenöl erhitzen, die Aubergine darin weich und golden braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, bis auf einen knappel Esslöffel Öl alles Fett abgießen. Den Knoblauch fein schneiden und ins Öl geben, kurz anschwitzen, dann Tomaten samt Saft und die Chiliflocken zugeben, rühren, 10 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsanweisung kochen.
  3. Basilikumblätter in dünne Streifen schneiden, mit der Aubergine unter die Tomatensauce mischen. Heisse Pasta in den Auberginensugo geben und gut vermengen. Auf Tellern anrichten, mit geraspeltem Käse bestreuen.

 

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen