Möhren-Tomaten-Suppe mit Chipotle

Dieser Artikel wurde zuletzt am 21. April 2014 aktualisiert

Aus Bon Appétit im September 2000 stammt die Inspiration für diese Suppe.
 


 

Möhren-Tomaten-Suppe mit Chipotle

Das Original wird über die unten stehenden Zutaten hinaus noch passiert und mit Butter, Safran und Zitrone gepimpt – obwohl ich den Safran extra dafür eingekauft habe, habe ich ihn dann aber weg gelassen, da er gegen die Chipotle-Chili ohnehin untergegangen wäre, und Fett und Säure fehlten auch nicht.

Weglassen kann man meines Erachtens auch den Lachs – die asiatisch marinierten Gurkenscheibchen dagegen sind der knackig-frische Hit in dieser ansonsten eher Latino-Suppe.

Möhren-Tomaten-Suppe mit Chipotle-Chili
3-4 Portionen

SUPPE
350 g Möhren, in Scheibchen (gewaschen und geschält gewogen)
1/2 Dose (ca. 200 g) stückige Tomaten
2 grosse Schalotten, gehackt
2 Knoblauchzehen, geschält
2 Liter Brühe
1 1/2 Chipotle-Chilies in Adobo-Sauce, aus der Dose, zerteilt

GURKEN
1 Salatgurke
1/4 Tasse Zucker
1/4 Tasse Reisessig
Salz und Pfeffer

CILANTRO-CREME
100 g Schmand
1 grosszügige Handvoll Koriandergrün

OPTIONAl
Räucherlachs, in Streifen

So geht’s:

Zutaten für die Suppe in einem grossen Topf zum Kochen bringen. Unter gelegentlichem Umrühren etwa 70 Minuten köcheln lassen, dabei reduziert sich die Brühe um gut die Hälfte. Pürieren, nach Wunsch durchpassieren, abschmecken.

Die Gurken eine halbe Stunde vor Ende der Kochzeit ungeschält in feine Scheiben hobeln, mit Zucker und Essig mischen, salzen und pfeffern marinieren lassen.

Koriandergrün und Schmand bzw. Creme Fraiche im Mixbecher pürieren.

Zum Servieren die Gurkenscheibchen in einem Sieb abtropfen lassen und gut ausdrücken. Jeweils ein Häufchen Gurke in der Mitte eines Suppentellers aufschichten. Mit der heissen Suppe umgießen, Tupfer der Koriander-Creme auf die Suppe geben. Nach Wunsch auch mit Lachsstreifen dekorieren.

Zusammen mit der Cilantro-Creme, die die Suppe perfekt abrundet, ist die Schärfe sehr angenehm. Ein schönes wärmendes Süppchen, das es bei mir sicher wieder geben wird.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

5 Antworten

  1. Na, wenn das keine Suppe für mich ist 🙂 Die Gurken sind ja wirklich eine interessante Ergänzung, auf sowas muss man erst mal kommen. Wird nachgekocht!

  2. kekstester sagt:

    Ich kann mir das mit den Gurken ja so gar nicht vorstellen, aber ich hab auch eine Abneigung gegen warmen Blattsalat. Wie schmeckt es denn?

    • FoodFreak sagt:

      kekstester: wie japanischer Gurkensalat 🙂 – im Ernst, so warm werden die Gurken nicht, sie liefern nur süss-säuerliche Frische in der Suppe.

  3. Mestolo sagt:

    Das ist was feines, eine tolle Kombination und einfach dazu. Wird vorgemerkt.

  1. 3. März 2010

    […] eignet… in diesem Fall zum beispiel eine halbe Dose gehackte Tomaten, übrig von der Möhren-Tomaten-Suppe mit Chipotle, ein angebrochener Sahnebecher, ein Rest Estragon im Töpfchen, Kirschtomaten aus der Obst- und […]

Kommentar verfassen