Laus, Flor de Merlot 2008

Dieser Artikel wurde zuletzt am 9. Mai 2016 aktualisiert

Eigentlich fragte mich Wein-Spanien aus München auf Twitter ja, ob ich denn nicht seine Winzer-Essige probieren möchte. Ich wollte (und sie stehen immer noch unangetastet im Regal, werden aber sicher bald zum Einsatz kommen. Der edle 19 Jahre alte Cabernet-Sauvignon-Essig dagegen muss warten, bis es Erdbeeren gibt die dieser Bezeichnung auch Ehre machen…)

Damit nun die kleinen Probefläschchen nicht so einsam und allein in einem grossen Paket weinen müssen, haben die netten Leuts von Wein-Spanien mir auch zwei Fläschchen ihres primären Handelsproduktes, nämlich guten spanischen Wein, dazu gepackt, und den ersten davon will ich Euch heute vorstellen:

Laus, Flor de Merlot 2008

Der „Flor de Merlot“ der Bodegas Laus aus Somontano besteht zu 85% aus Merlot, und zu 15% aus Cabernet Sauvignon, und bringt wuchtige 13,5% Alkohol mit.

Die Farbe auf dem Bild ist kein Fake, es ist fast ein heller Rotwein, so intensiv himbeerrot leuchtet der Rosado, der eine crispe, aber ausgewogene Säure mit grandios-intensiven Beerentönen kombiniert. In der Nase hat man zunächst Erdbeere, aber es ist keiner dieser typischen „Erdbeerwein“-Rosés, im Gegenteil, der muss sich auch vor vielen ausgewachsenen Roten nicht verstecken, und schmeckt – nun nach Sommer, Sonne, Urlaub.

Mir gefällt der Wein ausgezeichnet, er ist mein erster Kandidat für den Sommer-Rosé 2010, wenn auch die Intensität sowohl des Geschmacks als auch des Alkohols ihn dafür fast zu kräftig ausfallen lassen.

Auf jeden Fall ist dieser Wein, für den zur Zeit bei Wein-Spanien 9,90 Euro fällig werden, eine Empfehlung, mir auch mal die anderen Weine dieses Winzers zu Gemüte zu führen.

¡Muchas gracias – moltes gràcies!

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. 19. September 2010

    […] der höchst leckere Flor de Merlot dieses Winzers war eine sehr angenehme Überraschung im Glas, und der 2007er Gewürztraminer toppt diese […]

Kommentar verfassen