Apfelschnecken

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28. September 2016 aktualisiert

Apfelkuchen ist ja nicht unbedingt des Liebsten bevorzugter Kuchen, aber da wir noch reichlich feine Bio-Äpfel haben und auch nächste Woche wieder bekommen werden, war es an der Zeit, den pausbackigen Früchtchen mal wieder anders zu Leibe zu rücken – im Verein mit einem angebrochenen Glas Pflaumenmus im Kühlschrank ein klarer Fall für diese Apfelschnecken.

Apfelschnecken

Auf einen simplen süßen Hefeteig kommt eine Schicht Pflaumenmus, darauf sanft gegarte Apfelwürfelchen und Mandelstifte, dann wird gerollt und gebacken – fertig ist ein super Kaffeegebäck, das auch Mr. Apfelkuchen-mag-ich-nicht mit Genuss verspeist.

Wie so oft habe ich am Originalrezept (von lecker.de, nicht verlinkt wegen #LSR), ein klein wenig gebastelt… weniger Pflaumenmus, eine etwas reduzierte Apfelmenge, und das Weglassen der Glasur.

Vorstellen könnte ich mir hier noch einen zimtigen oder zitronigen Zuckerguß, um das Ganze saftig zu halten, aber auch so schmecken die Schnecken sehr gut.


Apfelschnecken

Ergibt: 16 Stück

Zutaten

KOMPOTT

  • 500 Gramm Äpfel
  • 40 Gramm Butter
  • 1/2 Zimststange
  • 50 Gramm Zucker

TEIG

  • 250 ml Milch
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Würfel Frischhefe
  • 75 Gramm Butter
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Ei (Klasse M)
  • 1 Prise Salz

UND

  • 250 Gramm Pflaumenmus
  • 100 Gramm Mandelstifte
  • Mehl, für die Arbeitsfläche
  • Backpapier

Zubereitung

  1. FÜR DAS KOMPOTT: Äpfel in kleine Würfel schneiden. Butter in einem Topf schmelzen. Apfelwürfel, Zimtstange und Zucker dazugeben, zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten. Abkühlen lassen, Zimtstange entfernen. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen, dabei die Gesamtflüssigkeit etwas reduzieren.
  2. TEIG: Milch lauwarm erwärmen. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und unter Rühren darin auflösen. Hefe-Milch in die Mulde gießen und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.
  3. Zucker, Ei, Salz und Butter zum Hefevorteig geben. Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten, zum Schluss mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt nochmals ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Hefeteig kurz durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (60 x 45 cm) ausrollen. Pflaumenmus darauf streichen, dabei rundherum einen 2 cm breiten Teigrand frei lassen.
  4. Nacheinander gedünstete Apfelwürfel und Mandelstifte auf die bestrichene Teigfläche streuen. Teig von der Längsseite her aufrollen, offene Seiten andrücken. Rolle mit einem Sägemesser in ca. 16 Scheiben schneiden. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Hefeteigstücke darauflegen.
  5. Zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.
  6. Backbleche nacheinander, bei Umluft zusammen, in den vorgeheizten Backofen schieben (E-Herd: 200 °C/ Umluft 175 °C/ Gas: Stufe 3) und 35–40 Minuten backen.

DISCLAIMER

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsort. Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon. Wenn Ihr über diese etwas bei Amazon bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – auch in Form von neuen Rezepten wie diesem. Danke.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

8 Antworten

  1. Petra sagt:

    Sehr schöne Idee. Ich habe noch Pflaumenmarmelade, die ich auf diese Weise gut reduzieren könnte. Kommt auf die (lange) Liste.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

  2. Karin sagt:

    mhhh das ist eine gute Idee.. ich habe auch noch Pflaumenmus übrig und ein paar Äpfel die verarbeitet werden sollten. liebe Grüße karin

  3. karin sagt:

    vielen dank für das schöne Rezept.. sie sind wirklich super lecker und nicht zu süß. Liebe Grüße Karin

  4. Andrea sagt:

    Kaum sind sie da, schon sind sie weg! Habe das Rezept heute ausprobiert (und gebloggt, hoffe das ist o.k.) – und die Schnecken hatten eine sehr kurze Lebenserwartung. Die mache ich jetzt öfter!
    Vielen Dank für das Rezept. 🙂

  5. Frederik sagt:

    vielen dank für das schöne Rezept. Das werde ich denke ich mal nachbacken! Auf jeden Fall kopiere ich es in meine Sammlung! Danke dafür. LG Frederik

  1. 27. März 2010

    […] Apfelschnecken nach Foodfreak-Rezept (16 Stück) […]

  2. 7. April 2013

    […] als ich die Apfelschnecken das erste Mal machte, war mir klar dass der Hefeteig des Rezeptes sich wunderprächtig für […]

Kommentar verfassen