Streuselkuchen mit Bier und allerlei anderen Goodies

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Beim Blättern im Olive Magazine November 2009 leuchtete mich ein ganz und gar britisch anmutender Raisin Ale Cake with Walnut Streusel Topping an – Pale Ale gibt’s hier keins, und Rosinen gehen chez Foodfreaks gar nicht, weswegen bei mir Einbecker Ur-Bock hell und Cranberries zum Zug kamen.

Streuselkuchen mit Cranberries

Das Original ist für eine runde 23-cm-Springform gedacht, ich habe die noch gar nicht so alte 24×24 quadratische Springform herausgeholt, und dafür passten die Mengen bestens.

Streuselkuchen mit Bier, Cranberries und Walnuss-Marzipan-Streuseln

Author: OLIVE magazine
für 1 24×24 cm quadratische Springform
Ingredients
  • STREUSEL
  • 100 g Butter, weich
  • 125 g brauner Rohrzucker
  • 90 g Walnusskerne, grob gehackt
  • 60 g Marzipan, fein gewürfelt (besser: geraspelt)
  • 50 g Mehl
  • KUCHEN
  • 150 g Butter, weich
  • 50 g Joghurt, und
  • 75 ml Sahne (im Original: 125 g saure Sahne, ich hatte keine mehr)
  • 170 g feiner Rohrzucker
  • 1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Kardamom (dürfte für mich gern die doppelte Menge sein)
  • 3 Eier
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 375 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 170 ml Einbecker Ur-Bock hell (Original: Pale ale)
  • 85 g getrocknete Cranberries (Original: Rosinen)
  • UND
  • Schlagsahne oder Eiscreme, zum Servieren, nach Wunsch
Instructions
  1. Alle Zutaten für die Streusel gründlich verkneten, kalt stellen.
  2. Cranberries mit kochendem Wasser übergiessen und 20 Minuten stehen lassen. Gut abtropfen lassen.
  3. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen, die Springform (rund, 23 cm, oder eckig, 24 cm) fetten.
  4. In der Küchenmaschine Butter, Zucker, Joghurt, Sahne, Kardamom und Zitronenschale glatt und cremig rühren, dann die Eier einzeln einarbeiten. Vanilleextrakt und Cranberries zugeben. Mehl mit Backpulver sieben, abwechselnd mit dem Bier zufügen. Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen, Streuselmasse darüber bröckeln. Etwa 50 Minuten backen.
  5. Nach Wunsch mit wenig gesüsster Schlagsahne servieren, leicht mit Kardamom aromatisiert.

Der Kuchen ist angenehm saftig und schmeckt gar nicht nach Bier, die Streusel mit dem Marzipan sind eine Wucht. Das nächste Mal werde ich etwas mehr Kardamom nehmen und etwas mehr Streusel machen – ich finde ihn als Streuselschnittchen wie im Bild ideal zum Kaffee.

Die Amerikaner würden dazu sicher ‚coffee cake‘ sagen – Streuselkuchen – eine britisch-deutsch-amerikanische Koproduktion?

Egal. Hauptsache lecker.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

4 Antworten

  1. Jørn L. Stang sagt:

    Streuchelkuchen mit Bier; Einbecker Ur-Bock Hell, das freue mich. Alles schmeckt wunderbar.

  2. Amaaris sagt:

    Hmmm…der Kuchen klingt super…kommt auf meine: „Das-backe und-koche-ich-wenn-Weihnachten-endlich-vorbei-ist“-Liste.

    Ich glaube „Streusel“ ist wie „Kindergarten“ und „Sitzbad“ da gibt es kein englisches Wort für 😉

  3. George sagt:

    Oh, DAS ist ja mal was anderes, den peobier ich mal aus!

  1. 26. Oktober 2017

    […] mehr als genügend Alternativen wie gerollte Muffins, Hungarian Jerbo, Apfel-Marzipankuchen, Streuselkuchen mit Bier und allerlei anderen Goodies oder einen Strudelapfelzopf vor, aber irgendwie scheiterte das entweder an nicht […]

Kommentar verfassen