KitKat Kirsch – Japan

Dieser Artikel wurde zuletzt am 29. August 2016 aktualisiert

Ganz im Gegensatz zu der künstlichen Zitrone von letzter Woche hat sich Nestlé mit der Sorte Kirsche mehr Mühe gegeben. Und auch bei der Verpackung haben sie sich wohl angepasst. Nach der eher weiblich gestalteten Zitronenpackung macht diese hier mehr auf männlich. Schon bei den Farben wird das deutlich. Das Motiv, ich kann den Text leider nicht lesen, scheint Werbung für irgendwas musikalisches zu sein.

Im Inneren befinden sich die üblichen zwei Zwei-Finger-Riegel.

Der Riegel hat ein deutliches Rot. Er riecht auch schon deutlich weniger aromatisiert. Der Geschmack ist ebenfalls nicht so künstlich. Nur leicht nach Kirsche, dafür aber wieder etwas nach nicht so tollem Fettglasurüberzug. Auch das Butteraroma ist wieder da, das aus der Waffel kommt. Bei der Zitrone war das vom künstlichen Zitronenaroma komplett überdeckt gewesen.

Diesen Riegel würde ich wieder nehmen. Nur leider gibt es bei uns nur die langweiligen Sorten.

 

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

1 Antwort

  1. 6. April 2013

    […] vielen nicht so tollen KitKats, die wir die letzten Wochen probiert hatten, waren auch ein paar bessere darunter. Eine weitere Sorte, die zwar kein Highlight ist, aber trotzdem unter die “nicht […]

Kommentar verfassen