Kaufland Bio Schoko-Müsli

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Das Müsliglas mit unserem selbst gemachten Erdnuss-Schoko-Granola war leer und es musste schnell Ersatz her. Wieder ein Müsli selbst machen wäre eine Option gewesen, aber da wir uns sowieso mal wieder in einem Hamburger Kaufland umsehen wollten, konnte es auch was aus dem Regal sein. Dass es so schwer sein könnte, ein vernünftig klingendes Müsli ohne Rosinen, ich mag nun mal keine, zu finden, hätte ich nicht gedacht. Also ging der Griff mal wieder zum Schokomüsli.

Und mit der K-Bio-Serie lag ich da gar nicht so schlecht. Alle Zutaten ausser dem, wie immer, unnötigen Sojalecithin und dem Meersalz stammen aus biologischem Anbau. 23% Schokolade klingt auch nicht so schlecht, zudem sie sich in 13% Zartbitter und 10% Vollmilch aufteilt. Der Rest des Müslis besteht aus Vollkorn-Hafer- und Vollkorn-Weizen-Flocken, Schoko-Getreide-Linsen, Mandeln und Haselnüssen.

Geschmacklich hätte man die Mandeln und die Haselnüsse auch einfach weglassen können. Sie schmecken einfach nicht heraus. Was überbleibt sind also Vollkornflocken, Schokolade und Schoko-Getreide-Linsen.

Das merkt man dann auch. Hauptsächlich schmeckt das Müsli nach den Haferflocken. Die Schokolade mischt sich dazwischen, ist auch ganz angenehm. Allerdings fehlt dem Ganzen etwas, der Kick sozusagen. So schmeckt es wirklich nur nach Haferflocken mit Schokolade, da kann es auch das crispige der Schoko-Getreide-Linsen nicht mehr rausreisen, das zumindest ein bisschen Abwechslung bietet.

Als Fazit bleibt da nur ein „gut, aber langweilig.“

Ein anderes Kaufland-Müsli hatten wir hier schon verkostet.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen