Grünes Hummus, beinahe

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Juni 2014 aktualisiert

Hummus gehört zu den Dingen die ich immer wieder gern esse, und so hat mich das wunderschön leuchtend grüne Lemon Parsley Hummus, das ich bei dinner with Julie entdeckt habe, auch sofort angelacht. Aber eine grosse Menge Petersilienöl wollte ich ebensowenig machen wie einen Riesenpott Hummus, deswegen habe ich frei Schnauze mal mit den Zutaten gebastelt:


Hummus mit Petersilie und Zitrone

Die Sesamnote kommt hier nicht vom Tahini, sonder aus geröstetem asiatischem Sesamöl – eine sehr interessante Variante!

Das Ganze ist im Mixer bzw. Elektrohacker blitzschnell gemacht. Ich hatte noch reichlich TK-Petersilie die ich dafür eingesetzt habe.

Zunächst wandern 6 grosszügig abgemessene Esslöffel der gehackten Petersilie in den Mixer, dazu 4 Esslöffel fruchtiges Olivenöl, circa 10 Umdrehungen der Salzmühle, und der Saft einer halben Zitrone. Das püriert man durch, dann kommt eine kleine abgetropfte Dose Kichererbsen dazu (400 g bzw. 240 g EW), und 1 Esslöffel Sesamöl, pürieren bis fein genug. Fertig.

Könnte ich schüsselweise essen…

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

2 Antworten

  1. excellensa sagt:

    Sehr schnell gemacht, sehr, sehr lecker. Musste gerade Brot und Hummus wegpacken um nicht endlos weiterzuessen. Danke für das Rezept.

  1. 14. Februar 2014

    […] Hummus (schaut mal hier und dort und vielleicht auch da…) […]

Kommentar verfassen