shokomonk Weisse Schokolade Mohn

Dieser Artikel wurde zuletzt am 25. August 2016 aktualisiert

Vor drei Wochen hatte ich schon über einen Schokoriegel von shokomonk berichtet. Da wir aber zwei gekauft hatten, möchte ich heute noch den anderen vorstellen. Er kann zu dem ersten (Zartbitter-Kokos) nicht unterschiedlicher sein. Dieses mal ist es Weiße Schokolade mit 31% Kakao und Mohn.

shokomonk Weisse Schokolade Mohn

shokomonk Weisse Schokolade Mohn

Dieser Riegel bzw. die Zutaten darin stammen nicht aus biologischem Anbau. Da dies bei dem anderen so war, bin ich davon ausgegangen, dass es hier genau so ist, ich habe es aber erst jetzt festgestellt. Sehr schade. Trotzdem ist die Zutatenliste erfreulich übersichtlich, wenn auch nicht so zufriedenstellend. Wieder ist Sojalezithin drin und als Aromen Mohn und Bourbon-Vanille.

Zutaten

Zutaten

Da setzt dann auch gleich das Geschmackserlebnis an. Leider ist dieser Riegel nicht so gut abgeschmeckt wie der Zartbitter mit Kokos. Das soll aber nicht heißen, dass er schlecht ist. Die Schokolade ist gut, schmeckt und riecht nur etwas zu stark nach bzw. mit Vanille parfümiert. Das hätte gerne weniger sein können. Auch das Mohnaroma schmeckt mir etwas zu stark vor. Dafür fällt aber der Blaumohn in der Schokolade, deutlich an den Punkten in Masse zu erkennen, positiv auf. Beim kauen ergibt dass dann eine Art Crunch-Faktor. Und er schmeckt auch besser, als das Mohnaroma.

Insgesamt kann man sagen, weniger wäre hier mehr. Lasst die Aromen weg und dann auch noch das Lecithin, dann würde ich den Riegel sofort wieder nehmen.

Print Friendly, PDF & Email

Appetit bekommen? - Hungry for more?

Kommentar verfassen